Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Abteilung 10 »Pressemitteilung
RP Tübingen, Eich- und Beschusswesen
  • Abteilung 10
    17.05.2017
    Verabschiedung von Herrn Abteilungspräsident Harald Schneider, Leiter des Landesbetriebs Eich- und Beschusswesen Baden-Württemberg
    Festveranstaltung am 24. Mai 2017 um 14:00 Uhr im Haus der Wirtschaft, Stuttgart

    PRESSEEINLADUNG

    Sehr geehrte Damen und Herren der Presse,

    am Mittwoch, 24. Mai 2017, wird das Regierungspräsidium Tübingen Herrn Abteilungspräsident Harald Schneider, den Leiter des Landesbetriebs Eich- und Beschusswesen Baden-Württemberg, feierlich verabschieden.
     
    Ich lade Sie herzlich ein zur
     
    Festveranstaltung
    am Mittwoch, 24. Mai 2017, 14:00 Uhr,
    im Bertha-Benz-Saal, Haus der Wirtschaft,
    Willi-Bleicher-Str. 19, 70174 Stuttgart.
     
    Nach einer Begrüßung durch Herrn Regierungspräsident Klaus Tappeser wird Herr Ministerialdirektor Hubert Wicker, Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg, die Festansprache halten.
     
    Das detaillierte Programm zu dieser Veranstaltung entnehmen Sie bitte dem beigefügten Einladungsflyer.
    Über Ihr Interesse und Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen. Eine verbindliche Anmeldung bis Dienstag, 23.05.2017, 12:00 Uhr, erleichtert uns die weitere Organisation. Ihre Anmeldung richten Sie bitte an Frau Gudrun Gauß (Tel.: 07071 / 757-3009; E-Mail: gudrun.gauss@rpt.bwl.de).

    Hintergrundinformation:
    Der Landesbetrieb Eich- und Beschusswesen Baden-Württemberg (EBBW) gehört als Abteilung 10 zum Regierungspräsidium Tübingen. Gegründet wurde dieser Landesbetrieb am 1. Januar 2015 durch Fusion der beiden Landesbetriebe Mess- und Eichwesen Baden-Württemberg und Beschussamt Ulm. Fachaufsichtsbehörde ist das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg.
     
    Die insgesamt acht Eichämter in Baden-Württemberg sorgen durch die Eichung und Prüfung von Messgeräten für einen fairen Wettbewerb im Handel. Zugleich stärken sie dadurch das Vertrauen der Verbraucherinnen und Verbraucher, der Unternehmen und der Behörden in die Zuverlässigkeit von Messgeräten und Messwerten.
     
    Das Beschussamt Ulm ist für die Sicherheit in der Waffen- und Munitionstechnik sowie für die Prüfung sicherheitstechnischer Materialien für den Personen- und Objektschutz zuständig.
     
    Mit freundlichen Grüßen
    gez.
    Dr. Daniel Hahn

    Einladungsflyer