Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Abteilung 2 »Referat 21 »Raumordnungs- + Zielabweichungsverfahren »ROV B312 Biberach-Ringschnait bis Edenbachen
Raumordnungs- und Zielabweichungsverfahren des Regierungspräsidium Tübingen
Straße bei Obermarchtal (Quelle: Landratsamt Biberach)

ROV B 312 Biberach-Ringschnait bis Edenbachen

Das Landratsamt Biberach plant für das Regierungspräsidium Tübingen - Straßenbauverwaltung - den streckenweisen Ausbau der B 312. Der Ausbau umfasst die Umfahrungen von Biberach-Ringschnait, Ochsenhausen, Erlenmoos und Erlenmoos-Edenbachen im Zuge der B 312 neu. Die Strecke zwischen Biberach und Edenbachen ist Teil der Landesentwicklungsachse Reutlingen/Tübingen - Riedlingen - Biberach - Memmingen und übernimmt die verkehrliche Verbindungsfunktion zwischen den Oberzentren Reutlingen/Tübingen und Memmingen und dient als Zubringer zur Auffahrt Berkheim der Autobahn A 7.

Nach den umfangreichen Vorarbeiten und nach Vorliegen der Verfahrensunterlagen leitet das Regierungspräsidium das Raumordnungsverfahren für das Vorhaben ein.

Die Unterlagen zum Raumordnungsverfahren können unter nachfolgend aufgeführtem Link aufgerufen werden. In den Städten Biberach und Ochsenhausen sowie in der Gemeinde Erlenmoos können die Unterlagen eingesehen werden. Auf die öffentliche Bekanntmachung der Auslegung in den jeweiligen Mitteilungsblättern wird hingewiesen.

Bekanntmachung (pdf, 27 KB)
Hompage Landratsamts Biberach
Antrag des Landratsamts Biberach vom 26. Juni 2018 (pdf, 425 KB)

Hintergrund 

Ansprechpartnerin im Regierungspräsidium Tübingen:

Referat 21

Andrea Gamerdinger
Telefon 07071 757-3213
E-Mail andrea.gamerdinger@
rpt.bwl.de

Pläne, Quelle: Fotolia, Maksym Dykha 

Was ist ein Raumordnungsverfahren und welchen Zweck erfüllt es?

Weitere Informationen zum Raumordnungsverfahren