Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Abteilung 2 »Referat 21 »Raumordnungs- + Zielabweichungsverfahren »ROV + ZAV Erweiterung des Kiesabbaus in Mengen-Rulfingen
Raumordnungs- und Zielabweichungsverfahren des Regierungspräsidium Tübingen

Raumordnungsverfahren mit integriertem Zielabweichungsverfahren zur geplanten "Erweiterung des Kiesabbaus in Mengen-Rulfingen"

Die Fa. Valet und Ott plant am Standort Mengen-Rulfingen, Landkreis Sigmaringen, die Erweiterung des Kiesabbaus (Nassabbau). Das Plangebiet liegt zwischen den Ortschaften Rulfingen und Zielfingen am östlichen Ende der „Krauchenwieser Seenplatte“ und umfasst eine Fläche von ca. 7,5 ha. Der Abbau ist als Erweiterung des bestehenden Sees Süd III nach Norden bis zu Ablach geplant und umfasst die Wiesenfläche zwischen dem See und der Ablach. Die östliche Grenze bildet die K 8240.

Für das Vorhaben führt das Regierungspräsidium ein Raumordnungsverfahren und, da Ziele der Raumordnung betroffen sind, ein integriertes Zielabweichungsverfahren durch.

  
  
  
Bekanntmachung_2017_10_06.pdfBekanntmachung vom 06.10.201724 KB
Text.zipTexte5956 KB
Anlagen.zipAnlagen27310 KB
Plaene_Teil_C.zipPläne Teil C46152 KB
Plaene_Teil_D.zipPläne Teil D41359 KB
Themenportal
Beteiligungsportal

Hintergrund 

​Ansprechpartnerin im Regierungspräsidium Tübingen:

Referat 21

Andrea Gamerdinger
Telefon 07071 757-3213
Fax 07071 757-93213
E-Mail andrea.gamerdinger@
rpt.bwl.de