Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Abteilung 2 »Aktuelle Meldung
RP Tübingen, Wirtschaft, Raumordung, Bau- Denkmal- und Gesundheitswesen
  • Abteilung 2
    01.06.2017
    01.06.2017 | TOURISMUSINFRASTRUKTURFÖRDERUNG: Neubau eines Wasserspielplatzes im Strandbad Eriskirch
     Neue Wasserspielplatz im Strandbad Eriskirch

    ​Nachdem das Land Baden-Württemberg Anfang 2017 die Renaturierung des Uferbereiches im Bereich des Strandbades Eriskirch begonnen hatte, eröffnete sich für Eriskirch die Gelegenheit, den Uferbereich naturnah zu gestalten und einen seenahen Wasserspielplatz für Kinder einzurichten. Zuvor war vom Strandbad aus der Zugang zum Bodensee nur über einen Hochsteg mit Leiter möglich und ein Vorbau aus Flussbausteinen versperrte bislang den direkten Zugang zum See. Im Rahmen der Uferrenaturierung wurden die Flussbausteine und der Steg entfernt, die Böschung abgeflacht und mit natürlichem Substrat gesichert, ein barrierefreier Zugang zum See wurde geschaffen.

    Der neue Wasserspielplatz ist technisch in die Uferrenaturierung integriert, so dass Seewasser in den Spielbereich fließen kann. Mit diversen Pumpen und Spiralschnecken ist ein interessanter Spielplatz geschaffen worden. Insgesamt führen beide Maßnahmen zu einer erheblichen Aufwertung des Strandbades. Es ist für Eriskirch die wichtigste touristische Einrichtung, da es durch das dem See vorgelagerten Naturschutzgebiet „Eriskirch“  - bis auf den Standbadebereich - vollständig vom Seeufer abgeschnitten ist.

    Bei förderfähigen Kosten von rd. 191.000,00 Euro erhielt die Gemeinde 2017 einen Zuschuss in Höhe von 47.811,00 Euro. Nun lässt das Strandbad mit seinem neuen Wasserspielplatz die Kinderherzen höher schlagen.