Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Abteilung 2 »Aktuelle Meldung
RP Tübingen, Wirtschaft, Raumordung, Bau- Denkmal- und Gesundheitswesen
  • Abteilung 2
    02.07.2015
    KULTUR: Regierungspräsidium Tübingen bewilligt mehr als 730.000 Euro für die kulturelle Vielfalt im Regierungsbezirk

    16 soziokulturelle Zentren tragen im Regierungsbezirk Tübingen zu einer lebendigen Kulturszene in den städtischen Zentren ebenso wie im Ländlichen Raum bei. Sie sorgen sowohl für den Fortbestand kultureller Traditionen als auch für neue kreative kulturelle Entwicklungen unterschiedlichster Art. Außerdem stellen sie ein wichtiges Sprungbrett für den künstlerischen Nachwuchs dar. Zu ihrer Arbeit gehören spartenübergreifende und multifunktionale Veranstaltungen, die Integration verschiedener Bevölkerungsgruppen und die Förderung kultureller und künstlerischer Initiativen.

     
    Das Referat für die kulturelle und soziale Infrastruktur, die Krankenhausfinanzierung und das öffentliche Bibliothekswesen im Regierungspräsidium Tübingen hat aktuell den soziokulturellen Zentren im Regierungsbezirk mehr als 730.000 Euro an Landeszuschüssen für laufende Programmarbeit, Projekte und notwendige Ausstattung für das Jahr 2015 bewilligt.
     
    Erstmals erhalten drei neue, von bürgerschaftlichem und kommunalem Engagement getragene Initiativen Zuschüsse: die „Kleinkunstbühne Adler Dietmanns e. V.“ in Bad Wurzach, der „Verein für angewandte Lebensfreude e. V.“ in Meidelstetten und der „Kulturverein Oberteuringen e. V.“. Damit wird auch in ländlichen Regionen ein vielfältiges kulturelles Leben gefördert.

    Weitere Informationen zum Förderprogramm Soziokultur finden Sie im Förderwegweiser