Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Abteilung 2 »Aktuelle Meldung
RP Tübingen, Wirtschaft, Raumordung, Bau- Denkmal- und Gesundheitswesen
  • Abteilung 2
    22.05.2018
    22.05.2018 | WELTERBE: Einheitliches Design und nationales Welterbe-Logo beschlossen
     Fotomontage Beschilderung Taleingangssituation, Fotomontage: Burkert Ideenreich

    ​Ein weiterer Meilenstein rund um das Welterbe „Höhlen und Eiszeitkunst der Schwäbischen Alb“ ist geschafft. Der Steuerungskreis der Arbeitsgemeinschaft Weltkultursprung, in dem auch das Regierungspräsidium Tübingen vertreten ist, hat ein einheitliches Design sowie das nationale Welterbe-Logo beschlossen. Mit diesem Logo soll das Welterbe künftig beworben und sichtbar gemacht werden. Damit wird die offizielle Bezeichnung „Höhlen und Eiszeitkunst der Schwäbischen Alb“ zur einheitlichen Erkennungsmarke, unter dessen Dach sich die gesamte Welterbe-Region künftig präsentieren wird.

    Aktuell wird ein komplett neues Informations- und Beschilderungssystem im neuen Design, das sich einheitlich über beide Täler (Ach- und Lonetal) erstreckt, geplant. Zusätzlich sollen potentielle Gäste bereits an der Autobahn auf das UNESCO-Welterbe hingewiesen werden. Die Eingänge zu den jeweiligen Tälern sollen ebenso wie die örtliche Zufahrten zu den Höhlen gekennzeichnet und die einzelnen Höhlen durch Infotafeln interessanter gestaltet werden. Das ist ein wichtiger Schritt, um die einzelnen Orte zugänglicher und publikumswirksamer zu machen. Die Standortbestimmung und Produktion der einzelnen Schilder wird zeitnah erfolgen.
     
    Fotomontage Beschilderung Taleingangssituation, Fotomontage: Burkert Ideenreich