Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Abteilung 2 »Pressemitteilung
RP Tübingen, Wirtschaft, Raumordung, Bau- Denkmal- und Gesundheitswesen
  • Abteilung 2
    02.07.2015
    Pharmaziedirektor Dr. Michael Schmidt zum Leiter des Referats für Ärztliche und pharmazeutische Angelegenheiten bestellt
    Regierungsvizepräsidentin Grit Puchan würdigt den gelungenen Aufbau der Leitstelle Arzneimittelüberwachung Baden-Württemberg
     Pharmaziedirektor Dr. Michael Schmidt

    ​Nach dem Ausscheiden des Leitenden Pharmaziedirektors Dr. Bernd Bormann Ende Mai 2015 wurde mit Pharmaziedirektor Dr. Michael Schmidt rückwirkend zum 1. Juni 2015 ein neuer Leiter des Referats Ärztliche und pharmazeutische Angelegenheiten bestellt.

    Regierungsvizepräsidentin Grit Puchan gratulierte dem 1957 in Tübingen geborenen und in Rottenburg aufgewachsenen Apotheker, der in seiner fast 30-jährigen Berufstätigkeit für das Land Baden-Württemberg viele neue gesetzliche Aufgaben erfolgreich in die Praxis umgesetzt hat. Den Anfang machte die damals neue Überwachung der klinischen Prüfung von Arzneimitteln, weitere Meilensteine waren die EU-Standards der Guten Laborpraxis (GLP), die Anfänge des Medizinprodukterechts sowie verstärkte Kontrollen im Bereich der Arzneimittel aus Blut. Rund acht Jahre arbeitete Schmidt am Sozialministerium Baden-Württemberg – zunächst als Fachreferent, danach als Pressesprecher, wobei ihm seine journalistische Zusatzausbildung und Publikationserfahrung zu Gute kam. Ab 2001 galt es, die zuvor dezentral organisierte Überwachung der industriellen Arzneimittelherstellung und -einfuhr in der Leitstelle Arzneimittelüberwachung Baden-Württemberg zu bündeln, einer neu geschaffenen und von Tübingen aus landesweit zuständigen Spezialeinheit. Grit Puchan: „Dr. Schmidt bewährte sich auch hier. In kurzer Zeit organisierte er ein fachlich anerkanntes Team von zwölf Apothekerinnen und Apothekern, das auf der Basis strenger EU-Qualitätsvorgaben regelmäßig landesweit rund 500 Betriebe kontrolliert, Erlaubnisse und Einfuhr- bzw. Ausfuhrzertifikate ausstellt sowie bei Problemen ein professionelles Risikomanagement betreibt.“
     
    Mit der Übernahme der Leitung des rund 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zählenden Großreferates stellt sich der auch im Bereich der Fort- und Weiterbildung engagierte Fachapotheker für öffentliches Gesundheitswesen neuen Herausforderungen. Das Referat ist unter anderem für Kontrollen von Herstellern und Betreibern nach dem Medizinprodukterecht, von mikrobiologischen Laboratorien nach dem Infektionsschutzgesetz, von klinisch forschenden Institutionen sowie von Groß- und Einzelhändlern nach dem Arzneimittel- und Betäubungsmittelrecht bis zu Schulen für Gesundheitsfachberufe zuständig.
     
    „Sie sind der richtige Mann – mit Berufserfahrung in vielen Themenfeldern, anerkannt für pragmatische und praxisorientierte Entscheidungen“, so Grit Puchan, die Apotheker Schmidt für die kommenden Jahre und die neuen Aufgaben eine glückliche Hand wünschte.

    Hinweis für die Redaktionen:
    Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Dr. Steffen Fink, Pressereferent, Tel.: 07071/757-3076, gerne zur Verfügung.