Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Abteilung 2 »Pressemitteilung
RP Tübingen, Wirtschaft, Raumordung, Bau- Denkmal- und Gesundheitswesen
  • Abteilung 2
    22.11.2016
    Physiotherapieausbildung im Zollernalbkreis gesichert
    Regierungspräsidium genehmigt Medischulen in Balingen-Engstlatt

    ​Das Regierungspräsidium Tübingen hat rückwirkend zum 1. September 2016 den Betrieb der Physiotherapieschule in Balingen-Engstlatt genehmigt. Neue Trägerin der Schule für Physiotherapie am Plettenberg ist die Medischulen UG, die auch in anderen Bundesländern sowohl Schulen für Physiotherapie als auch für Ergotherapie betreibt.

    Regierungspräsident Klaus Tappeser zeigte sich sehr erfreut, dass mit dieser Entscheidung das Weiterbestehen des Schulstandorts im Zollernalbkreis mit seinem großen Einzugsbereich gesichert werden kann. Zugleich hob er hervor, dass damit die Zeit der Verunsicherung für die 109 Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte der ehemaligen Plettenbergschule ein Ende hat.
     
    51 Schülerinnen und Schüler können bis zum Frühjahr 2017 ihre dreijährige Ausbildung an der Schule abschließen, um dann als gut ausgebildete und dringend benötigte Fachkräfte dem Arbeits- bzw. Gesundheitsmarkt zur Verfügung zu stehen. Für das Jahr 2017 sind im Übrigen weitere neue Kurse geplant, die jeweils zum 1. April bzw. zum 1. Oktober beginnen sollen.

    Hinweis für die Redaktionen
    Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Dr. Steffen Fink, Pressereferent, Tel.: 07071 757-3076, gerne zur Verfügung.