Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Abteilung 4 »Aktuelle Meldung
RP Tübingen, Straßenwesen und Verkehr
  • Abteilung 4
    28.01.2020
    28.01.2020| STELLENANGEBOT: Landschaftsplaner/in, Umweltplaner/in oder Landespfleger/in mit abgeschlossenem wissenschaftlichen Hochschulstudium (TU/TH/ (akkreditierter) Master) (w/m/d)

    ​Beim Regierungspräsidium Tübingen ist in der Abteilung 4 - Straßenwesen und Verkehr – im Referat 44 – Straßenplanung - eine unbefristete Stelle in Vollzeit mit einer / einem
     
    Landschaftsplaner/in, Umweltplaner/in
    oder Landespfleger/in
    mit einem abgeschlossenen wissenschaftlichen Hochschulstudium (TU/TH/ (akkreditierter) Master) (w/m/d)
     
    zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Der Dienstort ist Tübingen.
     
    Das Aufgabengebiet umfasst die Umsetzung der natur- und umweltrechtlichen Anforderungen auf allen Ebenen der Planung von Bundesfern- und Landesstraßen sowie von Radwegen im Rahmen eines interdisziplinären und partizipativen Planungsprozesses, insbesondere 
     

    • die Vergabe und Vertragsabwicklung, die Koordination und Steuerung der landschaftsplanerischen Beiträge wie UVS, LBP, Artenschutz-Fachbeiträge, FFH-Verträglichkeitsprüfungen und faunistische Gutachten,
    • die interdisziplinäre Projektplanung und –steuerung mit der straßentechnischen Ingenieurplanung und mit anderen Fachgutachtern,
    • die kontinuierliche Information und Beteiligung zahlreicher Akteure und Betroffener im Planungsprozess, die Abstimmung mit den beteiligten Fachbehörden, Gebietskörperschaften und Verbänden und
    • das Vertreten der Planungsergebnisse innerhalb der internen Verwaltungsabläufe sowie in förmlichen Verwaltungs- und Rechtsverfahren.


    Vorausgesetzt wird ein einschlägiger Abschluss eines Diplom-, Magister- oder Masterstudiengangs an einer Universität oder an einer anderen Hochschule in der Landschaftsplanung, Landespflege oder vergleichbaren Studiengängen.

    Wir erwarten

    • ein fundiertes Fach-, Rechts- und Methodenwissen der vorhabenbezogenen Umwelt- und Landschaftsplanung,
    • sehr gute ökologische und faunistische Kenntnisse insbesondere hinsichtlich der artenschutzrechtlichen Beurteilungen,
    • ein ausgeprägtes konzeptionelles und vernetztes Arbeiten, sichere schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit sowie
    • Teamfähigkeit, Belastbarkeit und Bereitschaft zur Wahrnehmung von Abend- und ggf. Wochenendterminen.


    Vorteilhaft für diese vielseitige und komplexe Tätigkeit ist eine dem Aufgabengebiet entsprechende Berufserfahrung. Erfahrungen in der landschaftspflegerischen Begleitplanung zur Straßenplanung oder Verwaltungserfahrung in diesem Bereich sowie die Fähigkeit zur raschen Übernahme großer laufender Projekte sind ebenfalls vorteilhaft.


    Bewerbungsfrist: 02.03.2020

    Hier erhalten Sie weitere Informationen.