Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Abteilung 5 »Referat 53.2 »Projekte »Naturnahe Umgestaltung des Neckars bei Tübingen
Referat 53.1 (Gewässer 1.Ordnung Neckar - Bodensee) des Regierungspräsidium Tübingen
Rißkanal, Quelle: Regierungspräsidium Tübingen

Geplante naturnahe Umgestaltung des Neckars beim Freibad in Tübingen

Stand: 14.11.2017

Informieren Sie sich!

Aktuelles

Die geplanten Maßnahmen benötigen nach § 68 Abs. 1 Wasserhaushaltsgesetz ein Planfeststellungsverfahrens. Das für das Planfeststellungsverfahren zuständige Landratsamt Tübingen hat das Verfahren eingeleitet. In diesem Zuge liegen ab sofort der Plan insbesondere Zeichnungen, Erläuterungen zu den Maßnahmen, die Betrachtung der Umweltauswirkungen sowie eine hydraulische Untersuchung bis 01.12.2017 zur öffentlichen Einsicht aus.

PlanfeststellungsverfahrenWeitere Informationen zum Planfeststellungsverfahren, (pdf, 156 kB)
Entwurfsplanung naturnahe Umgestaltung Neckar

Stand des Verfahrens: Planung

Daten: Länge ca. 500m Lage 251+050 bis 250+550

Hintergrund

Der Neckar weist im geplanten Abschnitt ein gleichförmiges Profil auf. Das Gewässer ist rechtsseitig stark befestigt, was die Entwicklungsdynamik nahezu komplett verhindert. Durch die geplante Umgestaltung soll die Gewässerstruktur verbessert werden. Die Aufwertung soll nicht nur der Natur sondern auch den Menschen dienen. So sollen die bestehenden Nutzungen für Sport und Erholung in einem attraktiveren Umfeld erhalten werden. Hier gilt es durch eine gezielte Gestaltung dem möglichen Interessenkonflikt zwischen Natur und Mensch vorrausschauenden entgegen zu wirken. Natürlich wird auch der Hochwasserschutz beachtet, so dass die direkten Anlieger keine Verschlechterung der Hochwassersituation befürchten müssen.

Logo_Beteiligungsportal_RPen_220x85.jpg

Hintergrund

Regierungspräsidium Tübingen

Referat 53.2

Sebastian Krieg
Gewässer I. Ordnung
Hochwasserschutz Neckar-Bodensee
Telefon 07071 757-3551
07071 757-3190
E-Mail sebastian.krieg@rpt.bwl.de