Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Abteilung 5 »Referat 54.1 »Luftreinhaltepläne »Luftreinhaltung Ravensburg
Luftreinhalte- und Aktionspläne für den Regierungsbezirk Tübingen

​Luftreinhalteplan für die Stadt Ravensburg

​Die Luftqualität

Die Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg (LUBW) hat 2018 am Profilmesspunkt in der Schussenstraße 5 eine Jahresmessung durchgeführt. Hierbei handelt es sich um eine Messung, die allen Anforderungen der 39. BImSchV entspricht. Am Referenzmesspunkt in der Schussenstraße 9 wurde aufgrund einer Standortverwechslung erst ab Mai 2018 gemessen.

Messergebnisse Stickstoffdioxid (NO2) Ravensburg Schussenstraße

 tübingen
Quelle: Regierungspräsidium Tübingen, Referat 54.1

Stickstoffdioxid (NO2) / Jahresmittelwerte an den verschiedenen Messstationen in Ulm - maximal erlaubt: 40 µg/m³

Maßnahmen zur Luftreinhaltung

Von der Bevölkerung sind bei der Stadt Ravensburg und dem Regierungspräsidium Tübingen über 100 gute Vorschläge zur Verbesserung der Luftqualität eingegangen. Es wurde eine Abschätzung aller Vorschläge unter Berücksichtigung der Wirkung auf die Luftbelastung sowie der zeitlichen und rechtlichen Umsetzbarkeit vorgenommen.

Bewertung Maßnahmenvorschläge (pdf, 345 KB)
*Hinweis: Es handelt sich hierbei um Erstabschätzungen, die sich bei der Konkretisierung der Maßnahmen ändern können.

Die besten Maßnahmen werden in einem weiteren Schritt detailliert hinsichtlich ihrer verkehrlichen Wirkung und der Wirkung auf die Luftqualität untersucht. Für den Luftreinhalteplan werden dann die geeignetsten Maßnahmen so kombiniert, dass die geltenden Grenzwerte in Ravensburg schnellstmöglich eingehalten werden.

​Luftreinhalteplanverfahren

Das Regierungspräsidium Tübingen wird in Zusammenarbeit mit der Stadt Ravensburg mögliche Maßnahmen für den Ravensburger Luftreinhalteplan entwickeln. Damit Maßnahmen in einem Luftreinhalteplan festgesetzt werden können, muss ihre Wirkung im Rahmen eines Fachgutachtens nachgewiesen werden. Das Ziel des Fachgutachtens ist ein Maßnahmenbündel, dessen Umsetzung die Einhaltung des überschrittenen Stickstoffdioxid-(NO2)-Grenzwerts in ganz Ravensburg gewährleistet.

Auf Grundlage des Fachgutachtens wird ein Luftreinhalteplanentwurf aufgestellt, dessen Maßnahmen zur Stickstoffdioxid (NO2)-Grenzwerteinhaltung führen. Nach einer öffentlichen Auslagefrist können alle Bürgerinnen und Bürger und alle Institutionen offiziell Stellungnahmen einreichen oder Einwendungen erheben. Nach Bearbeitung aller Einwände wird der finale Luftreinhalteplan erstellt und in Kraft gesetzt.

Die Ravensburger Bürgerinnen und Bürger können sich jederzeit mit Fragen und Anregungen an das Regierungspräsidium Tübingen wenden.

Themenportal

Hintergrund  

​Ansprechpartner

Referat 54.1

Martin Sunnus
Telefon 07071 757-3875
E-Mail martin.sunnus@rpt.bwl.de