Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Abteilung 5 »Referat 54.1 »Luftreinhaltepläne »Luftreinhaltung Ulm
Luftreinhalte- und Aktionspläne für den Regierungsbezirk Tübingen
Ulmer Münster (Quelle: Stephan Czarnecki, Regierungspräsidium Tübingen)

Luftreinhalteplan für die Stadt Ulm

Die Luftqualität in Ulm

Ergebnisse der Messstellen der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg (LUBW):

Ulm - Stickstoffdioxid Jahresmittelwert
Stickstoffdioxid (NO2) / Jahresmittelwerte an den verschiedenen Messstationen in Ulm - maximal erlaubt: 40 µg/m³

Ulm - Freinstaub Tageswert
Feinstaub (PM10) / Anzahl der Überschreitungstage an den verschiedenen Messstationen in Ulm - maximal erlaubt: 35

Der Feinstaubgrenzwert wurde an beiden Messstationen drei Jahre in Folge nicht überschritten. Damit ist eine gesicherte Grenzwerteinhaltung erreicht.

Aufgrund von Baustellenaktivitäten liegen an den straßennahen Messpunkten für die Jahre 2015 und 2016 keine aussagekräftigen Messwerte vor.

Zweite Fortschreibung des Luftreinhalteplans für Ulm

Im Rahmen der Luftreinhalteplanung für den Stadtkreis Ulm hat das Regierungspräsidium Tübingen in einer zweiten Fortschreibung des Luftreinhalteplans weitere Maßnahmen festzulegen, die geeignet sind, die gesetzlich vorgeschriebenen Grenzwerte für den Luftschadstoffe Stickstoffdioxid (NO2) schnellstmöglich und dauerhaft einzuhalten. Die Jahresmesswerte für den Luftschadstoff Feinstaub (PM10) unterschritten drei Jahre in Folge den Grenzwert, damit gilt dieser als sicher eingehalten.
Zur Prüfung der Geeignetheit denkbarer Maßnahmen für die Minderung der NO2-Luftbelastung, bedarf es der Untersuchung und Modellierung ihrer emissions- und immissionsseitigen Wirkungen.
Dazu wird im Auftrag des Regierungspräsidiums Tübingen ab Ende Juli 2016 ein Wirkungsgutachten vom Ingenieurbüro Lohmeyer GmbH erstellt.

Erste Fortschreibung des Luftreinhalteplans für Ulm (November 2012)

Die erste Fortschreibung des Luftreinhalteplans für die Stadt Ulm wurde am 12.11.2012 bekannt gemacht und ist seit 27.11.2012 rechtskräftig. Der Plan lag für 2 Wochen in der Zeit vom 12.11.2012 bis zum 26.11.2012 öffentlich aus.

Der Plantext sowie der Ablauf des Beteiligungsverfahrens kann hier in elektronischer Form eingesehen werden:


Zusätzlich können die vom Regierungspräsidium Tübingen im Rahmen der Fortschreibung des Ulmer Luftreinhalteplans beauftragten Gutachten eingesehen werden:

Hintergrund  

​Ansprechpartner

Referat 54.1

Martin Sunnus
Telefon 07071 757-3875
E-Mail martin.sunnus@rpt.bwl.de

Umweltzonen - Karte

Umweltzone Ulm (png, 1 MB)