Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Abteilung 5 »Aktuelle Meldung
RP Tübingen, Umwelt
  • Abteilung 5 - Beteiligungsportal
    12.09.2019
    ​12.09.2019 | UMWELT: Einladung zur öffentlichen Informationsveranstaltung mit Exkursion im Vogelschutzgebiet „Südwestalb und Oberes Donautal" am 19. September 2019
     Der Raubwürger kommt im Vogelschutzgebiet „Südwestalb und Oberes Donautal" vor; © Hoffmeier, RPT

    Am Donnerstag, den 19. September 2019 informiert das Regierungspräsidium Tübingen auf einer Exkursion über die Erstellung eines Managementplans für das Vogelschutzgebiet „Südwestalb und Oberes Donautal". In diesem Gebiet wurden im Frühjahr diesen Jahres Kartierungen durchgeführt. Anhand von Beispielen soll im Naturschutzgebiet „Alter Berg" beispielhaft erläutert werden, welche Ansprüche die einzelnen Vogelarten haben und welche Ergebnisse bisher vorliegen.

    Die Veranstaltung findet von 15:30 Uhr bis ca. 17:00 Uhr statt. Treffpunkt ist der Wanderparkplatz am nordöstlichen Rand des Naturschutzgebietes „Alter Berg" in Böttingen, Landkreis Tuttlingen. Erforderlich sind festes Schuhwerk und je nach Wetterlage regenfeste Kleidung oder ggf. ein Sonnenschutz. Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. 

    Landnutzer, Eigentümer und alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind dazu herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

    Hintergrundinformationen:
    Natura 2000 ist ein europaweites Netz aus Fauna-Flora-Habitat (FFH)- und Vogelschutzgebieten mit dem Ziel, Lebensräume und Artenvorkommen von europäischer Bedeutung zu erhalten und damit die biologische Vielfalt und das Naturerbe zu bewahren. Die Verfahrensbeauftragten des Regierungspräsidiums informieren im Rahmen der Veranstaltung über Natura 2000, das Verfahren der Managementplanerstellung und die Beteiligungsmöglichkeiten für die örtliche Bevölkerung. Die Experten der beauftragten Gutachterbüros erläutern die Bedeutung des Vogelschutzgebietes  „Südwestalb und Oberes Donautal" für das Schutzgebietsnetz Natura 2000 und stellen typische Vogelarten vor. Hierzu zählen zum Beispiel Rotmilan, Schwarzmilan, Wendehals und Neuntöter.

    Das Regierungspräsidium Tübingen freut sich über eine zahlreiche Teilnahme an der Veranstaltung.

    Foto: Der Raubwürger kommt im Vogelschutzgebiet „Südwestalb und Oberes Donautal" vor; © Hoffmeier, RPT