Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Abteilung 5 »Pressemitteilung
RP Tübingen, Umwelt
  • Abteilung 5
    02.04.2015
    Praxistag Grünlandreparatur. Informationsveranstaltung für Landwirte, Jäger und Förster zum Schwarzwildmanagement im Biosphärengebiet
    Ein Praxistag am 11. April 2015 soll über die Grünlandreparatur informieren.
     Von Wildschweinen umgebrochene Grünfläche
    Im Biosphärengebiet Schwäbische Alb wird derzeit intensiv zum Schwarzwild geforscht und gearbeitet. Eine Arbeitsgruppe befasst sich mit den Themen des Schwarzwildmanagements. Unter anderem werden Lösungsansätze erarbeitet, wie Landwirte, Jäger, Förster und die Kommunen noch besser zusammenarbeiten können. Ein Praxistag am 11. April 2015 soll über die Grünlandreparatur informieren.
    Grünlandschäden, die durch Schwarzwild verursacht werden, sind ein Ärgernis für Landwirte und Jäger. Die Schäden müssen repariert und finanziell ausgeglichen werden. Damit ist in der Regel immer ein hoher Zeit- und Kostenaufwand verbunden.
    Wie diese Schäden im Grünland behoben werden können, darüber informiert am Samstag, 11. April 2015, ein „Praxistag Grünlandreparatur“. Organisiert wird die von 13:30 bis 16:30 Uhr dauernde Veranstaltung von der Arbeitsgruppe Schwarzwild im Biosphärengebiet Schwäbische Alb. An einer umgebrochenen Wiese bei Hohenstein-Ödenwaldstetten (Mettendorf) erhalten die Teilnehmer Informationen zur Wildschadensschätzung und zur Verwendung von Saatmischungen. Darüber hinaus wird es praktische Maschinenvorführungen mit beispielsweise dem Wiesenhobel und dem Planiermeister zur Reparatur geben.
    Die Vorführflächen sind ab Hohenstein-Ödenwaldstetten ausgeschildert. Eine detaillierte Anfahrtsskizze ist unter www.biosphaerengebiet-alb.de oder telefonisch unter 07381/932938-12 ab dem 9. April 2015 erhältlich. Bei schlechter Witterung wird der Praxistag eine Woche später, auf Samstag, 18. April 2015 gleiche Uhrzeit verschoben.

    Fotografie
    Von Wildschweinen umgebrochene Grünfläche, Fotografie: Peter Eberhardt

    Hinweis für die Redaktionen
    Für Fragen zu dieser Pressemitteilung stehen Ihnen Frau Katrin Rochner von der Geschäftsstelle Biosphärengebiet Schwäbische Alb, Tel.: 07381/932938-21, oder Carsten Dehner, Pressereferent, Regierungspräsidium Tübingen, Tel. 07071/757-3080, gerne zur Verfügung.