Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Abteilung 5 »Pressemitteilung
RP Tübingen, Umwelt
  • Abteilung 5
    16.04.2015
    Programmheft zur 5. Biosphären-Woche erschienen
    Thementage zum Biosphärengebiet Schwäbische Alb spiegeln mit über 90 Veranstaltungen Vielfalt der Region wider
     LOGO 5. Biosphärenwoche

    ​Die Biosphären-Woche findet in diesem Jahr vom 9. bis 17. Mai statt. Mit über 90 Veranstaltungen lädt die Veranstaltungswoche dazu ein, das Biosphärengebiet Schwäbische Alb im wahrsten Sinne des Wortes zu schmecken, zu erleben und zu genießen. Das gedruckte Programmheft ist ab sofort bei den Rathäusern, Tourist Informationen, Biosphärengebiets-Partnern und im Biosphärenzentrum Schwäbische Alb erhältlich.

    Vier gut gelaunte Kinder und eine Mutter bei einem Wanderausflug zieren das Titelbild des Veranstaltungsprogramms der 5. Biosphären-Woche vom 9. bis 17. Mai 2015. Sie animieren geradezu, das frisch gedruckte Programmheft in die Hand zu nehmen und zu schauen, was während den Thementagen zum Biosphärengebiet Schwäbische Alb alles geboten ist.
    Und die Antwort darauf ist so vielfältig und bunt wie das Biosphärengebiet selbst. „Denn in diesem Jahr ist es wieder gelungen, über 90 Aktionen und Veranstaltungen für Groß und Klein, Jung und Alt sowie Genießer als auch sportlich Aktive für die Biosphären-Woche zu gewinnen“, so die in der Geschäftsstelle Biosphärengebiet Schwäbische Alb für Öffentlichkeitsarbeit und Marketing verantwortliche Katrin Rochner. „Ganz nach dem Motto ‚Das Biosphärengebiet schmecken, genießen, erleben‘ wird während den Thementagen besser begreifbar, was sich hinter der Idee eines Biosphärengebiets versteckt“.
    Zu verdanken ist das vielfältige Programm mit geführten Wanderungen und Radtouren, Seminaren, Ausritten und Kutschfahrten, Konzerten, Ausstellungen und kulinarische Highlights den zahlreichen Biosphärengebiets-Partnern, Vereinen und Verbänden sowie den Städten und Gemeinden, die sich aktiv in die fünfte Auflage der Themenwoche mit einbringen.
    Die Liste der Termine führt die Veranstaltung „Wandern am Limit“ mit Start in Owen an. Doch auch ein „Bierseminar“ beim Biosphärengebiets-Partner in Eningen, der Tag des offenen Backhauses in St. Johann, eine Führung über das Hofgut Hopfenburg unter Energieeffizenz-Gesichtspunkten, „Mundartgschichta zom Dreneiliga“ im Informationszentrum Ehingen-Dächingen oder das AlbhofTour-Saisonstartfest sind im 28 Seiten umfassenden Programmheft zu finden. Wer einmal einen Einblick in die Produktion eines Saftherstellers in Laichingen oder in einen stillgelegten Juramarmor-Steinbruch in Schopfloch werfen, wer mal so richtig verwöhnt oder bei „Yoga am Vulkan“ aktiv sein möchte, sollte sich die neun Tage im Mai bereits jetzt vormerken. Für und von Kindern sind die Führung durch das Feuchtbiotop der Ganztagesschule Lenningen. Aber auch der Familiennachmittag im Schopflocher Moor, die Planwagenfahrt zur Kinderstube Marbachs oder der Tag der offenen Tür in der Handweberei in Münsingen sind ideal für Kinder und Familien.
    Das vollständige Programm ist digital unter www.biosphaerengebiet-alb.de einsehbar oder ist in gedruckter Form im Biosphärenzentrum Schwäbische Alb, den Rathäusern, Tourist Informationen oder bei den Biosphärengebiets-Partnern erhältlich. Die Eröffnung der Biosphären-Woche findet am 9. Mai auf dem Käsemarkt in Weilheim/ Teck statt. Neben einem feierlichen Rahmen wird an diesem Tag, soviel sei bereits verraten, eine kulinarische Besonderheit erstmals zur Verkostung stehen.
     
     
    Hinweis für die Redaktionen
    Für Fragen zu dieser Pressemitteilung stehen Ihnen Frau Katrin Rochner von der Geschäftsstelle Biosphärengebiet Schwäbische Alb, Tel.: 07381/932938-21, oder Carsten Dehner, Pressereferent, Regierungspräsidium Tübingen, Tel. 07071/757-3080, gerne zur Verfügung.