Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Abteilung 5 »Pressemitteilung
RP Tübingen, Umwelt
  • Abteilung 5
    29.04.2015
    Geplante Renaturierung des Rißkanals in Biberach
    Information der Öffentlichkeit am 6. Mai 2015 um 18:00 Uhr an der Wehranlage am Rißkanal in Biberach
     Der Rißkanal in Biberach

    ​Das Land Baden-Württemberg plant, den Rißkanal in Biberach zu renaturieren. Um alle Bürgerinnen und Bürger bereits zu einem sehr frühen Zeitpunkt einzubeziehen, findet am Mittwoch, 6. Mai 2015, um 18:00 Uhr eine öffentliche Informationsveranstaltung statt. Dabei wird der Rißkanal mit Vertretern des Landesbetriebs Gewässer des Regierungspräsidiums Tübingen begangen und Möglichkeiten der Renaturierung werden besprochen. Treffpunkt ist die Wehranlage zwischen Rißstraße und Uferstraße. Hierzu ist die Öffentlichkeit herzlich eingeladen. Zu diesem frühen Zeitpunkt können Anregungen und Erkenntnisse der Bevölkerung sehr gut in die Planung und Umsetzung einfließen.

    1932 wurde der Rißkanal in Biberach angelegt. Bei Hochwasser leitet er eine große Menge Wasser aus der Stadt. Sein Verlauf ist sehr geradlinig und weist ein hohes Gefälle auf. Die Ufer sind befestigt. Es ist geplant, das Gewässerbett des Rißkanals zu verlagern und Uferbefestigungen zu beseitigen.
    Eine Durchgängigkeit des Wehrs für Fische und andere Lebewesen ist zwar bereits geschaffen worden. Die geplante Renaturierung wird eine weitere ökologische Verbesserung mit sich bringen und den Lebensraum für wassergebundene Tiere und Pflanzen aufwerten. Zusätzlich soll der Rißkanal für die Bürgerinnen und Bürger im Stadtgebiet von Biberach erlebbarer werden.
    Falls im Nachgang zur Begehung weiterer Besprechungsbedarf herrscht, besteht die Möglichkeit eines weitergehenden Austauschs direkt im Anschluss in der Stadtverwaltung Biberach, Stadtplanungsamt, Museumsstraße 2.
     
    Bild: Der Rißkanal in Biberach
     
    Hinweis für die Redaktionen:
    Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Carsten Dehner, Pressereferent, Telefon: 07071/757-3080, gerne zur Verfügung.