Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Abteilung 5 »Pressemitteilung
RP Tübingen, Umwelt
  • Abteilung 5
    13.06.2019
    Artenvielfalt erleben, fotografieren und erradeln
    Bei einer Gartenexkursion sowie Foto- und Radtouren macht das Biosphärenzentrum Schwäbische Alb die Artenvielfalt erlebbar
     Fahrradfahrer im ehemaligen Truppenübungsplatz Münsingen, Foto: rathay, Touristik Info Münsingen

    Die Vielfalt an Tieren und Pflanzen im Biosphärengebiet Schwäbische Alb ist beeindruckend. Doch das Artensterben macht auch auf der Schwäbischen Alb keinen Halt. Verschiedenste Akteure stellen sich zusammen mit der Geschäftsstelle Biosphärengebiet Schwäbische Alb dem Artensterben entgegen. Interessierte können einige dieser Initiativen bei den Radtouren „Artenvielfalt erradeln“ am 30. Juni erleben. Wie man die Artenvielfalt im eignen Garten erhalten kann, erfahren Gartenliebhaber bei der Exkursion „Renaissance der Bauerngärten“ am 26. Juni. Auf zwei Fototouren am 29. Juni lässt sich die Vielfalt dokumentieren.

    Der Veranstaltungsreigen rund um die Artenvielfalt beginnt mit Gärtnermeisterin und Heilpraktikerin Annegret Müller-Bächtle im Bauerngarten auf dem Eichberghof. Im Bauerngarten erleben die Teilnehmenden wie man ihn pflegeleicht gestalten kann, welche Kräuter, und welches Gemüse sowie Blumen wegen der Insekten nicht fehlen sollten. Die Expedition findet am 26. Juni von 18.00-20.30 Uhr statt. Sie beginnt am Biosphärenzentrum Schwäbische Alb und endet mit einem kleinen Vesper im Garten am Eichberghof. Die Kosten belaufen sich auf 15 Euro pro Person inklusive Vesper. Nähere Informationen sowie die Anmeldung sind telefonisch unter 07381/932938-31 möglich. Veranstaltet wird die Exkursion von der VHS Bad Urach-Münsingen und dem Biosphärenzentrum Schwäbische Alb.Am Samstag, 29. Juni, starten eine Fototour für Erwachsene mit Fotograf Markus Geiselhart und ebenso eine Tour speziell für Kinder mit den Hobbyfotografen Cornelia und Marc-Philipp Schrenk. Im Garten von Lonie Geigle in Bad Urach-Hengen gehen die Teilnehmenden auf Suche nach Igel, Tagpfauenauge und gelbbindige Furchenbiene. Sie alle sind im Garten unterwegs und suchen dort Nahrung. Tiere und Pflanzen mit der Kamera einzufangen ist gar nicht leicht, die Fotografen helfen jedoch mit Tipps zu Blende, Belichtung und zum Blickwinkel. Beide Touren starten um 17.00 Uhr am Biosphärenzentrum Schwäbische Alb.

    Für die dreistündige Erwachsenentour sind Kamera, ggf. mit Stativ, Makro-Objektiv und Blitz, Getränk und Vesper mitzubringen. Die Teilnahme kostet 65 Euro pro Person. Die Kindertour ist für Kinder ab zehn Jahre geeignet und dauert ungefähr zwei Stunden. Bitte Smartphone oder Kamera und witterungsangepasste Kleidung mitbringen. Die Teilnahme für die jungen Fotografen beträgt 20 Euro pro Kind. Eine Anmeldung ist bis 27. Juni im Biosphärenzentrum unter 07381/932938-31 erforderlich. Veranstaltet wird die Exkursion von der VHS Bad Urach-Münsingen und dem Biosphärenzentrum Schwäbische Alb.

    Am Sonntag, 30. Juni laden die Touristik Information Münsingen, das Projekt STADT-LAND-RADELN des Landkreises Reutlingen und das Biosphärenzentrum Schwäbische Alb zu Radtouren rund um die Artenvielfalt ein. Der gemeinsame Start wird um 10.00 Uhr am Münsinger Bahnhof sein. Nach einer Begrüßung geht es über das Biosphärenzentrum in den ehemaligen Truppenübungsplatz. Die kurze Tour geht in Richtung Gruorn. An den Obstbäumen informiert das Schwäbische Streuobstparadies über alte Sorten und die Tier- und Pflanzenwelt auf Streuobstwiesen. Um 13.00 Uhr geht es zum Bahnhof nach Münsingen zurück. Die lange Tour für E-Bikes macht Station im Brucktal, wo Experte Jürgen Roitzsch über die Schmetterlinge auf der Schwäbischen Alb informiert. Nach einem kleinen Snack geht die Tour nach Bad Urach-Hengen weiter. In Lonie Geigles Garten erwartet die Gruppe nebst Kaffee und Kuchen eine kleine Exkursion durch die wunderbar vielfältige Welt dieses Gartenparadieses. Um 15.30 Uhr geht es zurück zum Münsinger Bahnhof. Nähere Informationen sind online unter www.biosphaerenzentrum-alb.de abrufbar oder telefonisch unter 07381 932938-31 erhältlich. Eine Anmeldung ist erforderlich, für beide Touren entstehen keine Teilnahmegebühren.

    Bildunterschrift:
    Fahrradfahrer im ehemaligen Truppenübungsplatz Münsingen, Foto: rathay, Touristik Info Münsingen

    Hintergrundinformationen:
    Alle Veranstaltungen sind Teil des Jahresprogramms des Biosphärenzentrums Schwäbische Alb zum Thema „Artenvielfalt – entdecken, verstehen, handeln“. Das komplette Veranstaltungsprogramm ist online unter https://www.biosphaerengebiet-alb.de/index.php/biosphaerenzentrum/programm​ abrufbar.

    Hinweis für die Redaktionen:
    Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Dirk Abel, Pressesprecher, Regierungspräsidium Tübingen, Telefon 07071/757-3005, gerne zur Verfügung.​

    ​​