Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Abteilung 5 »Pressemitteilung
RP Tübingen, Umwelt
  • Abteilung 5
    21.07.2015
    Upcycling – Aus alt mach neu!
    Biosphärenzentrum Schwäbische Alb lädt zum Kreativ sein mit Karton und Zeitungen ein

    ​Eine Lampe, die über Louise Armstrong erzählt, ein Hocker, der bereits Bananen um die halbe Welt transportiert hat, oder vielleicht doch eher ein Ohrring, der für reduzierte Erdbeeren wirbt? Aus alten Büchern, Zeitungen oder Kartons lässt sich mit etwas Kreativität Neues gestalten. Wie das funktioniert, erfahren Interessierte am 25. Juli 2015 von 14.00 bis 19.00 Uhr im Biosphärenzentrum Schwäbische Alb bei der Veranstaltung „Aus alt mach neu! – Upcycling“.

    Das englische Wort „upcycling“ steht für die Umwandlung von scheinbar nutzlosen Abfallstoffen in neuwertige Produkte. Bei dieser Form des Recyclings wird Altem ein neuer Wert verliehen und die Neuproduktion von Rohmaterialien reduziert. Durch den Schwund der natürlichen Ressourcen und einen aktuellen gesellschaftlichen Wandel gewinnt der Trend des Upcyclings zunehmend an Bedeutung.
     
    In der Kreativwerkstatt „Aus alt mach neu! – Upcycling“ am Samstag, 25. Juli 2015, werden alte Zeitungen und Kartons zu neuem Leben erweckt. Sabrina Spenrath zeigt Interessierten von 14.00 bis 19.00 Uhr im Biosphärenzentrum Schwäbische Alb in Münsingen-Auingen, wie man aus scheinbar wertloser Pappe neue Produkte selbst gestalten kann.
     
    Der Werkstoff „Papier“ wurde dabei ganz bewusst gewählt. Er ist nicht nur kostengünstig, sondern auch leicht zu verarbeiten. In Deutschland werden pro Jahr ca. 20 Millionen Tonnen Papier – etwa so viel, wie Afrika und Südamerika zusammen – verbraucht. Entsprechend hoch ist hier jedoch auch die Rate des Recycelns und des Sammelns von Altpapier. Daher drängt sich das Arbeiten mit alten Papierprodukten in der Kreativwerkstatt förmlich auf.
    Die Teilnahme an dieser Veranstaltung des Sommerprogramms des Biosphärenzentrums Schwäbische Alb kostet pro Person 5 Euro. Da die Plätze begrenzt sind, ist eine Anmeldung bis spätestens Freitag, 24. Juli 2015, unter Tel. 07381/932939-31 oder online unter www.biosphaerenzentrum-alb.de erforderlich. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dürfen gerne Pappe, Zeitungen, Kartons oder alte Bücher von zu Hause zum direkten Recyceln mitbringen.

    Hintergrundinformation:
    Das komplette Sommerprogramm 2015 des Biosphärenzentrums Schwäbische Alb sowie den Einblick in die jeweiligen Veranstaltungen gibt es unter www.biosphaerenzentrum-alb.de. Ein gedrucktes Programmheft kann unter Telefon 07381/9329381-31 angefordert werden.

    Hinweis für die Redaktionen:
    Für Fragen zu dieser Pressemitteilung stehen Ihnen Frau Katrin Rochner von der Geschäftsstelle Biosphärengebiet Schwäbische Alb, Tel.: 07381/932938-21, oder Dr. Daniel Hahn, Pressereferent, Regierungspräsidium Tübingen, Tel. 07071/757-3078, gerne zur Verfügung.