Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Abteilung 7 »Personalentwicklung »Funktionsstellenbesetzungen
1189_250_eigen_Funktionsstellen_Fotoaktionrpt-0292.jpg

Funktionsstellenbesetzungen

Schulleitungen

 

Die Rolle der Schulleitung verändert sich. Neben pädagogischen Qualitäten sind in unseren viel selbstständiger agierenden Schulen Managerqualitäten gefragt. Unser Ziel bei den Funktionsstellenbesetzungen ist es, kompetente Führungskräfte zu gewinnen, die sich für Ihre Tätigkeit begeistern.

Dokumente und Links

Stellvertretende/r Schulleiter/in

Das Regierungspräsidium Tübingen ist für die Ausschreibungen und die Ausschreibung und Auswahl der Stellvertretenden Schulleitungen an den allgemeinbildenden Gymnasien und den beruflichen Schulen zuständig.

Die Aufgaben der stellvertretenden Schulleiterin/des stellvertretenden Schulleiters sind im Schulgesetz von Baden-Württemberg in § 42 geregelt. Die Ausschreibungen finden Sie in der jeweils aktuellen Ausgabe von Kultus und Unterricht (Ausgabe A).  

Das Auswahlverfahren für Stellen an Allgemeinbildenden Gymnasien und Beruflichen Schulen besteht aus folgenden Modulen:

  • Bewerbergespräch in Form eines strukturierten Interviews
  • Bei den Beruflichen Schulen wird zusätzlich eine Präsentation verlangt.

Dokumente und Links


Abteilungsleiter/in

Die Regierungspräsidien sind für die Ausschreibungen und die Besetzungen der Abteilungsleitungsstellen an den allgemeinbildenden Gymnasien und den beruflichen Schulen im jeweiligen Regierungsbezirk zuständig.

Die Aufgaben und die Stellung der Abteilungsleiter/innen sind in der Verwaltungsvorschrift vom 25. Mai 2005 beschrieben.

Die Ausschreibungen finden Sie in der jeweils aktuellen Ausgabe von Kultus und Unterricht (Ausgabe A). 

Das Auswahlverfahren für Stellen an Allgemeinbildenden Gymnasien und Beruflichen Schulen besteht aus folgenden Modulen:

  • Bewerbergespräch in Form eines strukturierten Interviews
  • Bei den Beruflichen Schulen wird zusätzlich eine Präsentation verlangt.

Dokumente und Links


Fachberater/in Unterrichtsentwicklung an allgemeinbildenden Gymnasien und beruflichen Schulen

Die Regierungspräsidien sind für die Ausschreibungen und die Besetzungen der Fachberaterinnen und Fachberater Unterrichtsentwicklung an den allgemeinbildenden Gymnasien und den beruflichen Schulen im jeweiligen Regierungsbezirk zuständig.

Fachberaterinnen und Fachberater Unterrichtsentwicklung stehen zur Beratung und Unterstützung bestimmter Fächer, Fachbereiche, Berufsfelder oder Tätigkeitsbereiche den Schulen und Lehrkräften zur Verfügung. Grundlegendes Ziel ist die Entwicklung und Verbesserung der Unterrichtsqualität. 

Die wesentlichen Tätigkeitsschwerpunkte sind:

  • Beratung und Unterstützung der Schulen und Lehrkräfte in fachlichen und methodisch-didaktischen Fragestellungen im Rahmen des Unterrichts. 
  • Mitwirkung, Organisation und Durchführung von Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen auf regionaler und überregionaler Ebene. 
  • Beratung und Unterstützung der Schulen bei der Entwicklung und Umsetzung von Fortbildungskonzepten und Fortbildungsplänen. 
  • Unterstützung der Schulverwaltung, des Ausbildungsseminars und des Landeslehrerprüfungsamtes im Rahmen der Schulaufsicht und bei fachspezifischen Fragestellungen.  

Die Ausschreibungen finden Sie in der jeweils aktuellen Ausgabe von Kultus und Unterricht (Ausgabe A). 

Das Auswahlverfahren für Stellen an Allgemeinbildenden Gymnasien und Beruflichen Schulen besteht aus folgenden Modulen:

  • Unterrichtsmitschau mit Beratungsgespräch
  • Bewerbergespräch in Form eines strukturierten Interviews
  • Bei den Beruflichen Schulen wird zusätzlich eine Präsentation verlangt.

Dokumente und Links


Fachbetreuer/in

 

Fachbetreuerinnen/Fachbetreuer sind Technische Lehrkräfte an den Beruflichen Schulen mit einer schulischen Funktionsstelle. Zum Tätigkeitsprofil von Fachbetreuerinnen/Fachbetreuern gehören folgende Aufgaben: 

• Beratung der Schulleitung und des Kollegiums in Fachfragen

• Mitwirkung bei der Einrichtung, Ausstattung und Instandhaltung von Werkstätten, Labors und Fachräumen sowie bei der Beschaffung von Lehr- und Lernmitteln und der Betreuung von Sammlungen

• Mitwirkung bei der Erstellung und Abwicklung des Haushaltes der übertragenen Fachbereiche

• Mitwirkung bei der Erstellung von Raumbelegungs- und Stundenplänen

• Mitwirkung bei der Koordinierung des Lernfeldunterrichts bzw. des Unterrichts in berufsfachlicher und berufspraktischer Kompetenz

• Mitwirkung bei der Planung, Durchführung und Auswertung von schulinternen Fortbildungsmaßnahmen und Besprechungen

• Mitwirkung bei der Begleitung neu eingestellter Technischer Lehrerinnen und Lehrer 

Darüber hinaus gibt es Fachbetreuerinnen/Fachbetreuer, deren Aufgabenschwerpunkt nicht in der Schule liegt. Sie arbeiten im Auftrag des Regierungspräsidiums. Ihre Aufgaben entsprechen weitgehend denen von Fachberaterinnen/Fachberatern.

Das Auswahlverfahren besteht aus folgenden Modulen:


  • Bewerbergespräch in Form eines strukturierten Interviews

Dokumente und Links

Ihre Ansprechpartner

Referat 74 (Grund-, Werkreal-, Haupt-, Real-, Gemeinschafts- und Sonderschulen)

Referat 75  (Allgemeinbildende Gymnasien)

Referat 76 (Berufliche Schulen)