Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Abteilung 9 »Aktuelle Meldung
RP Tübingen, Landesstelle für Straßentechnik
  • Abteilung 9
    29.07.2019
    29.07.2019 | STLELLENANGEBOT: Dipl.-Ing. (TH) oder Master (w/m/d) der Fachrichtungen Bauingenieur, Maschinenbau, Wirtschaftsingenieur, Elektrotechnik oder vergleichbar

    ​Beim Regierungspräsidium Tübingen ist in der Abteilung 9, Landesstelle für Straßentechnik, im Referat 92 „Betriebsmanagement, Betriebstechnik“mit Dienstsitz in Stuttgart-Feuerbach eine Stelle mit einem/einer

    Diplom-Ingenieur/in (TH) oder Master (w/m/d)
    der Fachrichtungen Bauingenieur, Maschinenbau, Wirtschaftsingenieur,
    Elektrotechnik oder vergleichbar

    zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit befristet bis zum 31.12.2020 zu besetzen.

    Bei einem Masterabschluss, der an einer Fachhochschule, einer Dualen Hochschule oder einer entsprechenden Bildungseinrichtung erworben wurde, ist die Akkreditierung des Studienganges zum Zeitpunkt des Abschlusses nachzuweisen.
    Die Stelle ist auch für Berufsanfänger/innen geeignet.
    Die Einstellung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in E 13 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder.

    Ihre Aufgaben:

    • Kosten- und Leistungsrechnung im Straßenbetriebsdienst einschließlich landesweiter Auswertung, Aufbereitung und Analyse der Betriebsergebnisse
    • Mitwirkung bei der Erstellung des Jahresberichts sowie der Entwicklungder ergebnisorientierten Steuerung des Straßenbetriebsdienstes
    • Erarbeitung der Grundsätze der betrieblichen Unterhaltung, Betriebsmanagement und Konzeptionen für Fahrzeuge und Geräte
    • Steuerung der landesweiten Beschaffung von Fahrzeugen, Geräten sowie Streustoffen, ggf. auch Sonderfahrzeuge, -leistungen im Straßenbetriebsdienst
    • Betreuung der Schnittstelle zu Fragen der Elektro- und Nachrichtentechnikim Straßenbetriebsdienst
    • Berücksichtigung der Grundsätze der Arbeitssicherheit

    Von Vorteil sind:

    • Erfahrung im Straßenbetriebsdienst
    • Kenntnisse im Vergaberecht sowie Haushaltsrecht/ Budgetierung
    • Vorkenntnisse des Kosten-Leistungs-Erfassungssystems LuKAS
    • Vorkenntnisse aus einer Vorbildung im betrieblichen Bereich der genannten Fachrichtungen
    • Betriebswirtschaftliche Orientierung
    • Kenntnisse im Bereich der Arbeitssicherheit

    Wirtschaftliches Denken, Eigeninitiative, Kreativität, Führungsqualitäten und
    Durchsetzungsfähigkeit sind zur Aufgabenerfüllung erforderlich. Der sichere
    Umgang mit der gängigen Bürokommunikation sowie ein Führerschein der Klasse
    B wird vorausgesetzt.

    Bewerbungsfrist: 28.08.2019

    Hier erhalten Sie weitere Informationen.