Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Aktuelle Meldung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Tübingen

Schnellstart

  • Abteilung 3
    03.04.2020
    03.04.2020 | AUSBILDUNG: Neue Ausbildungsverordnung in der Hauswirtschaft
     Symbolbild Verordnung; © MQ-Illustrations - stock.adobe.com

    ​Nun ist es soweit, am 1. April 2020 - nach über 20 Jahren - wurde die novellierte Verordnung über die Berufsausbildung zum Hauswirtschafter und zur Hauswirtschafterin (Hauswirtschafterausbildungsverordnung – HaWiAusbV) vom 19. März 2020 im Bundesgesetzblatt (Jahrgang 2020 Teil I Nr. 16) veröffentlicht.

    Die novellierte Ausbildungsverordnung tritt damit pünktlich zu Beginn des kommenden Ausbildungsjahres (am 01.08.2020) in Kraft. Außer Kraft gesetzt wird damit die nun alte Ausbildungsverordnung Hauswirtschafter/Hauswirtschafterin vom 30. Juni 1999 (BGBl. I S. 1495).

    Für dieses Novellierungsverfahren bedurfte es intensiver Gespräche und zeitaufwendiger fachliche Abstimmungen. Hiermit eingebunden waren die Sozialpartner und fachlichen Berater wie der Arbeitskreis der zuständigen Stellen für die Berufsbildung. Gemeinsam wurden Ausbildungsinhalte aktualisiert, Bestimmungen zur Durchführung der Zwischen- und Abschlussprüfung angepasst, Ausbildungsschwerpunkte für eine tiefgehende Kompetenzermittlung im letzten Halbjahr der betrieblichen Ausbildung eingeführt und eine formale Anpassung an die aktuell bundeseinheitlichen Standards vorgenommen. Auch über eine neue Berufsbezeichnung wurde diskutiert. Ein Konsens konnte allerdings nicht gefunden werden. Deshalb bleibt die bisherige Berufsbezeichnung „Hauswirtschafter/in“ bestehen.

    Hier finden Sie weitere Informationen rund um die hauswirtschaftliche Aus- und Fortbildung.

    Foto: Symbolbild Verordnung; © MQ-Illustrations - stock.adobe.com