Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Aktuelle Meldung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Tübingen

Schnellstart

  • Abteilung 11
    07.09.2017
    07.09.2017 | MARKTÜBERWACHUNG: Bekanntmachung der Kommission enthält Verbrauchertipps – wie Sie das Risiko bei Onlinekäufen so gering wie möglich halten!
    Am 01.08.2017 erschien die Bekanntmachung der Kommission zur Überwachung von online verkauften Produkten (2017/C 250/01). Darin finden sich auch Tipps für Verbraucher, wie diese für Risiken beim Onlinekauf sensibilisiert werden können.
     
    Um das Risiko, unsichere Produkte zu kaufen, so gering wie möglich zu halten, können Verbraucher:
     
    -überprüfen, ob es für das Produkt, das sie kaufen möchten, restriktive Maßnahmen, wie z. B. einen Rückruf, gab. So z. B. auf der RAPEX-Website, auf dem Portal für weltweite Produktrückrufe der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) oder anderen nationalen Rückruflisten, wie z.B. das Onlineportal der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA);
     
    -die vom Online-Händler bereitgestellten Informationen mit den Informationen auf der Website des Herstellers vergleichen;
     
    -den Händler oder die Website kontaktieren, um herauszufinden, ob das Produkt die einschlägigen EU-Anforderungen erfüllt;
     
    -beim Online-Einkauf prüfen, ob das Produkt die erforderlichen Informationen enthält, wie z. B. Warnhinweise und Informationen zur Rückverfolgbarkeit (z. B. Adresse und Kontaktinformationen des Herstellers und ggf. auch des Einführers).

    Eine Übersicht der Rechtsgrundlagen zur Produktsicherheit, lässt sich auf der Homepage der Gewerbeaufsicht Baden-Württemberg unter http://www.gaa.bwl.de/servlet/is/18177/ finden.