Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Tübingen

Schnellstart

  • Abteilung 4
    02.04.2015
    L 440, straßenbauliche Erneuerungsmaßnahmen in der Ortsdurchfahrt Meßstetten-Oberdigisheim
    Bauarbeiten beginnen am Dienstag, 7. April 2015

    ​Ab Dienstag, 7. April 2015, beginnen die straßenbaulichen Erneuerungsmaßnahmen in der Ortsdurchfahrt der L 440 in Meßstetten-Oberdigisheim. Die Maßnahmen umfassen die Erneuerung des schadhaften Fahrbahnbelags der Landesstraße zwischen den Anschlüssen der K 7172 und K 7146 auf ca. 190 m Länge im Vollausbau einschließlich der beidseitigen Gehwege sowie die Instandsetzung des Durchlasses Kohlstattbrunnenbach mit rund 92 m Länge und der Brücke über die Obere Bära mit 4,0 m lichter Weite, die innerhalb dieses Abschnitts liegen. Auf dem anschließenden Teilstück der Ortsdurchfahrt wird auf weiteren ca. 160 m Länge die Fahrbahndecke erneuert. Danach wird die gesamte Ortsdurchfahrt wieder den heutigen Verkehrsbedürfnissen entsprechen. Parallel zu diesen Bauarbeiten lässt die Stadt Meßstetten die Ortskanalisation und die Wasserleitungen im Ausbaubereich erneuern.

    Zur Durchführung der Arbeiten wird die L 440 in Oberdigisheim voll gesperrt. Die Umleitung des Verkehrs in Fahrtrichtung Balingen führt ab Unterdigisheim über Meßstetten und Albstadt-Ebingen. In der Gegenrichtung erfolgt die Umleitung ab Meßstetten-Tieringen über die K 7143 nach Meßstetten und zurück nach Unterdigisheim. Der innerörtliche Anlieger- und Linienbusverkehr bleibt möglich.
    Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis zum Spätherbst 2015. Veränderungen der Verkehrsführung und genauere Zwischentermine werden zeitnah bekannt gegeben.
    Das Regierungspräsidium bittet die Verkehrsteilnehmer, die Anlieger und die Bevölkerung von Oberdigisheim um Verständnis, dass Behinderungen und Erschwernisse während der Bauzeit nicht ausgeschlossen werden können.
    Die Gesamtbaukosten der Baumaßnahme betragen rund 1.000.000 € wovon 630.000 € vom Land Baden-Württemberg, 340.000 € von der Stadt Meßstetten und 30.000 € vom Zollernalbkreis getragen werden.
    Informationen zu den Sperrungen und zur Umleitung können im Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de abgerufen werden

    Hinweis für die Redaktionen
    Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Dr. Steffen Fink, Pressereferent, Tel.: 07071/757-3076, gerne zur Verfügung.

    Hintergrund: Erhaltungsmanagement Baden-Württemberg
    Die dauerhafte Sicherung und Gewährleistung nachhaltiger Mobilität ist ein wichtiges Ziel der Landesregierung. Die Sanierung und der Erhalt des bestehenden Straßennetzes stehen dabei für die Landesregierung im Vordergrund. Aufgrund der in den letzten Jahren stetigen Verschlechterung des Straßenzustandes vor allem der Landesstraßen in Baden-Württemberg hat die grün-rote Landesregierung mit dem 4-Säulen Modell das Ziel formuliert, eine deutliche Verbesserung der Straßen herbeizuführen. Das 4-Säulen Modell beinhaltet die Verstärkung und Verstetigung der Erhaltungsmittel, den nachhaltigen Einsatz der Haushaltsmittel durch Mittelverteilung nach objektiven Kriterien, die Erprobung neuartiger, kostengünstiger und umweltfreundlicher Bauverfahren und eine Kostenreduzierung durch Standardanpassung.
Symbolbild, Bacho Foto - Fotolia 

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Pressesprecher Dirk Abel 

Dirk Abel
Pressesprecher
Telefon 07071 757-3005

Katrin Rochner
Stv. Pressesprecherin
Telefon 07071 757-3131