Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Tübingen

Schnellstart

  • Abteilung 4
    02.02.2018
    B 312 Ursulabergtunnel Pfullingen
    Vollsperrung vom 6. bis voraussichtlich 7. Februar 2018

    ​Das Regierungspräsidium Tübingen teilt mit, dass der Ursulabergtunnel von Dienstag, 6. Februar ab 9:00 Uhr bis voraussichtlich 7. Februar 2018 16:00 Uhr, für den Verkehr voll gesperrt ist. Grund hierfür sind notwenige Änderungen an der Software der Tunnelsteuerung.

    Durch die Neu-Programmierung der Software wird sichergestellt, dass der Scheibengipfeltunnel und der Ursulabergtunnel bei Ereignissen synchron reagieren. Während des Einspielvorgangs der geänderten Programmierung in die Tunnelsteuerung ist eine Abschaltung der Sicherheitseinrichtung des Ursulabergtunnels erforderlich. Aus Sicherheitsgründen muss der Tunnel voll gesperrt werden. Nach der Aktivierung der neuen Steuerungssoftware, müssen sämtliche sicherheitsrelevanten Einstellungen und Reaktionen des Tunnels erneut überprüft werden. Dies ist unter Verkehr nicht möglich.
     
    Das Regierungspräsidium nutzt die Sperrung des Ursulabergtunnels aus, um Reparaturen durchzuführen, die beim normalen Betrieb nicht möglich sind. So wird unter anderem die für die Regelung der Adaptionsbeleuchtung notwendige Leuchtdichtekamera ausgetauscht und neu kalibriert. Bei der Adaptionsbeleuchtung handelt es sich um die Helligkeitsanpassung für das Auge beim Einfahren in einen Tunnel. Eine weitere Leuchtdichtekamera, die die Helligkeit im Außenbereich misst, wird ebenfalls ausgetauscht. Zudem wird ein Kurzschluss bei der Adaptionsbeleuchtung repariert. Außerdem müssen die für die Steuerung der Belüftung wichtigen Sichttrübemessgeräte gereinigt, geprüft und kalibriert werden.

    Sofern der vorgesehene Zeitplan eingehalten werden kann und alle Sicherheitseinrichtungen nach einem Testlauf wieder richtig funktionieren, wird die Vollsperrung am Mittwoch ab 16:00 Uhr aufgehoben. Sollten unvorhergesehene Probleme bei der Programmierung entstehen, ist aus Sicherheitsgründen eine Verlängerung der Sperrung notwendig.
     
    Die Umleitung führt durch die Ortsdurchfahrt von Pfullingen. Von Süden kommend wird der Verkehr bei „Hortense“ nach Pfullingen geführt. Von Reutlingen kommend weisen neu hergestellte Wegweiser auf die Sperrung hin. Die Wegweisung Richtung Lichtenstein/Alb verläuft ab dem Südbahnhof rechts in die Marktstraße und durch Pfullingen. Auch bei der Südausfahrt aus dem Scheibengipfeltunnel wird über die Wechselwegweisung auf die Sperrung des Ursulabergtunnels hingewiesen. Die Wegweisung Richtung Lichtenstein/Alb verläuft über die Rampe Richtung „Pfullingen-Nord/Reutlingen“ auf die alte B 312 und führt dort über den Linksabbieger beim Südbahnhof in die Marktstraße und durch Pfullingen.
     
    Das Regierungspräsidium bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die notwendige Vollsperrung des Ursulabergtunnels und daraus resultierende längere Fahrzeiten im Berufsverkehr.
    Informationen zu den Sperrungen und Umleitungen können jeweils aktuell im Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de abgerufen werden.
     
    Hinweis für die Redaktionen:
    Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Dirk Abel, Pressesprecher, Tel.: 07071/757-3005 gerne zur Verfügung.
Symbolbild, Bacho Foto - Fotolia 

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Pressesprecher Dirk Abel 

Dirk Abel
Pressesprecher
Telefon 07071 757-3005

Dr. Daniel Hahn
Stv. Pressesprecher
Telefon 07071 757-3078