Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Tübingen

Schnellstart

  • Abteilung 5
    11.05.2018
    Pfingstferienprogramm des Biosphärenzentrums Schwäbische Alb
    Veranstaltungsprogramm bietet um Pfingsten Fledermaustour und Kochwerkstatt

    ​In den Pfingstferien werden rund um das Biosphärenzentrum Schwäbische Alb in Münsingen-Auingen zwei spannende und abwechInteressierte können mit den Fledermaus-Experten Elke Wunsch und Dr. Alfred Nagel auf große Lauschtour gehen oder mit Hauswirtschaftsmeisterin Irmgard Heilig leckere Vespermenüs für die nächste Familienwanderung zubereiten.

    Sobald es warm genug ist, zieht es Jung und Alt nach draußen. Mit Picknickkorb, Grillequipment oder belegten Broten geht es in die Natur. Damit nicht immer dasselbe mit dabei ist, erhalten Familien am 24. Mai bei der Kochwerkstatt im Biosphärenzentrum Schwäbische Alb frische Ideen fürs Vesper und zum Grillen. Zwischen 10.00 und 13.00 Uhr werden gemeinsam mit Hauswirtschaftsmeisterin Irmgard Heilig unter anderem leckere Dips für das Brot und süße Nachtische für die nächste Familienwanderung zubereitet.

    Da die Kochwerkstatt vom Projekt „Mach’s Mahl“ des Landes Baden-Württemberg gefördert wird, beträgt die Teilnahmegebühr fünf Euro pro Person. Eine Anmeldung ist bis spätestens 21. Mai im Biosphärenzentrum Schwäbische Alb unter Telefon 07381/932938-31 erforderlich. Eine Schürze und Dosen für Reste sowie ggf. ein Getränk sollen von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern selbst mitgebracht werden.

    Fledermäusen beim Fliegen zusehen, sie belauschen und ihren Speiseplan kennenlernen können Interessierte bei einer Nachtexkursion am 02. Juni. Im Biosphärenzentrum startet die Tour um 20.00 Uhr mit einem kurzen Film, der ganz nah an die Tiere heranführt. Anschließend geht es mit den Fledermaus-Experten Elke Wunsch und Dr. Alfred Nagel auf Tier-Suche. Vor Ort können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mithilfe moderner Technik die Laute der Fledermäuse hören. Ein Lichtkegel macht zudem sichtbar, was auf dem Speiseplan der Saugetiere steht. Abschließend wartet ein süß-schmeckender „Vampirtrunk“ auf die Fledermausbeobachter. Eine Anmeldung ist bis spätestens 31. Mai ebenfalls im Biosphärenzentrum erforderlich, pro Person fallen Kosten in Höhe von fünf Euro an.

    Weitere Informationen zu beiden Veranstaltungen erhalten Interessierte bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Biosphärenzentrums Schwäbische Alb unter Telefon 07381/932938-31.

    Hintergrundinformationen:
    Die Veranstaltungen finden im Rahmen des Sommerprogramms des Biosphärenzentrums Schwäbische Alb statt. Die Kochwerkstatt wird in Zusammenarbeit mit der VHS Bad Urach-Münsingen veranstaltet und von dem Projekt „Mach’s Mahl“ des Landes Baden-Württemberg gefördert. Gedruckte Exemplare des Sommerprogramms liegen in Rathäusern und bei allen Partnern des Biosphärengebiets Schwäbische Alb aus.

    Hinweis für die Redaktionen:
    Für Fragen zu dieser Pressemitteilung stehen Ihnen Herr Roland Heidelberg von der Geschäftsstelle Biosphärengebiet Schwäbische Alb, Telefon 07381/932938-14, oder Herr Dirk Abel, Pressesprecher, Regierungspräsidium Tübingen, Telefon 07071/757-3005, gerne zur Verfügung.

Symbolbild, Bacho Foto - Fotolia 

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Pressesprecher Dirk Abel 

Dirk Abel
Pressesprecher
Telefon 07071 757-3005

Dr. Daniel Hahn
Stv. Pressesprecher
Telefon 07071 757-3078