Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Tübingen

Schnellstart

  • Abteilung 9
    18.09.2018
    Vorstellung des Pilotprojekts „Tunnelsimulator Engelbergbasistunnel“ und der Straßenverkehrszentrale Baden-Württemberg mit Herrn Regierungspräsident Klaus Tappeser
    Einladung der Presse

    ​Sehr geehrte Damen und Herren,

    die Landesstelle für Straßentechnik (LST) ist das landesweit zuständige Kompetenz- und Dienstleistungszentrum der Straßenbauverwaltung. Sie ist dem Regierungspräsidium Tübingen zugeordnet.
    Ein aktuell wichtiges Projekt der LST ist die betriebstechnische Simulation von Straßentunneln. Im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur werden bundesweit derzeit drei Pilotprojekte zur betriebstechnischen Simulation von Straßentunneln realisiert, davon eines in Baden-Württemberg durch die LST. In diesem Projekt wird die Steuerungstechnik des Engelbergbasistunnels im Zuge der A 81 exakt nachgebildet und es können vielfältige Szenarien wie zum Beispiel die Lüftung im Brandfall simuliert werden. Der Tunnelsimulator ist ein wichtiges Instrument, um die durch die anstehende Sanierung geänderten Rahmenbedingungen im Tunnel vorab zu erproben. Zudem können neu installierte technische Komponenten getestet werden, ohne hierfür den vielbefahrenen Tunnel für den Verkehr zu sperren.
     
    Zu ihren Aufgaben im Bereich der Verkehrssicherheit gehört auch die Steuerung des Verkehrs auf hoch belasteten Autobahnen und Bundesstraßen mittels Streckenbeeinflussungsanlagen. Die Straßenverkehrszentrale Baden-Württemberg leistet mit dem Einsatz modernster Technik einen Beitrag dazu, den Verkehr im hoch belasteten Straßennetz des Landes flüssiger und sicherer zu machen. Im Leitraum des Straßenverkehrs wird hierzu der Verkehr von geschultem Personal rund um die Uhr beobachtet. Mit umfangreichen Informationen online im Internet oder per App werden den Verkehrsteilnehmern Entscheidungsmöglichkeiten zu Routenwahl und Fahrtzeitpunkt gegeben. Mit dem Baustellenkoordinations- und –informationssystem können Baustellen an Straßen besser geplant und deren Auswirkungen abgeschätzt werden.
     
    Gerne möchten wir Ihnen beim
     
    Pressetermin
    Vorstellung des Pilotprojekts
    „Tunnelsimulator Engelbergbasistunnel“
    und der Straßenverkehrszentrale Baden-Württemberg
    am Montag, 24. September um 14:00 Uhr,
    in der Abteilung 9 des Regierungspräsidiums Tübingen,
    Landesstelle für Straßentechnik,
    Raum C 6.18,
    Heilbronner Straße 300 – 302, in 70469 Stuttgart
     
    einen Einblick in die Arbeit der Straßenverkehrszentrale Baden-Württemberg geben. Ich lade Sie, auch im Namen von Herrn Regierungspräsident Klaus Tappeser, herzlich zu diesem Termin ein.
    Im Anschluss an die Begrüßung durch Herrn Regierungspräsident Tappeser werden der Leiter der Abteilung Landesstelle für Straßentechnik, Herr Abteilungspräsident Stefan Heß, und seine Mitarbeiter den Tunnelsimulator vorstellen. Darüber hinaus besteht die Gelegenheit den Leitraum der Straßenverkehrszentrale zu besichtigen.
     
    Umfangreiche Informationen können Sie vorab bereits der neu erschienen Broschüre „Intelligentes Verkehrsmanagement“ der Straßenverkehrszentrale entnehmen:
    https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpt/PR/Documents/SVZ%20Broschüre_12-09-2018.pdf
     
    Über Ihre Teilnahme und Ihre Berichterstattung würden wir uns sehr freuen.
     
    Organisatorisches:
    Eine verbindliche Anmeldung bis spätestens Freitag, 21. September 2018, erleichtert uns die weitere Organisation. Ihre Anmeldung richten Sie bitte an Frau Gauß (Telefon: 07071 757-3009, E-Mail: gudrun.gauss@rpt.bwl.de).
     
    Mit freundlichen Grüßen
    Gez. Dirk Abel

     
Symbolbild, Bacho Foto - Fotolia 

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Pressesprecher Dirk Abel 

Dirk Abel
Pressesprecher
Telefon 07071 757-3005

Katrin Rochner
Stv. Pressesprecherin
Telefon 07071 757-3131