Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Tübingen

Schnellstart

  • Abteilung 5
    21.09.2018
    Internationales Workcamp im Naturschutzgebiet Hirschauer Berg
    Zweiwöchiger Freiwilligeneinsatz in der Landschaftspflege endet am heutigen 21. September
     Workcamp am Hirschauer Berg; Bildautor: Matthias van Heerentals (Camp-Teilnehmer)

    ​Vom 09. bis 21. September hat  wieder das internationale Workcamp der Organisation Service Civil International für freiwillige Helferinnen und Helfer im Naturschutzgebiet Hirschauer Berg stattgefunden. Das Camp wird einmal im Jahr gemeinsam vom Schwäbischen Heimatbund und dem Regierungspräsidium Tübingen organisiert und finanziert. In diesem Jahr halfen neun Freiwillige aus Belgien, Mexiko, Russland, Serbien, Tschechien und der Türkei zwei Wochen lang in der Landschaftspflege am Hirschauer Berg mit.

    Gebüsche und Gehölze roden, Altbäume freistellen, bei den Mäharbeiten helfen und andere schweißtreibende Arbeiten im Rahmen der Landschaftspflege standen auf dem Programm. Damit sollen für die wärmeliebenden und sonnenhungrigen Pflanzenarten dieses stadtnahen Naturschutzgebiets optimale Lebensbedingungen geschaffen werden.
     
    Durch ihre aktive Mithilfe tragen die Freiwilligen dazu bei, ein wertvolles Naturrefugium zu erhalten und  eine herausragende Kulturlandschaft als europäisches Natur- und Kulturerbe für künftige Generationen zu bewahren. Damit kommt auch eine Wertschätzung der generationenlangen Arbeit der Hirschauer an ihrem Berg zum Ausdruck. Die Naturschutzverwaltung stellt für die Landschaftspflege dieses einzigartigen Naturschutzgebietes insgesamt jährlich ca. 40.000 Euro aus Naturschutzmitteln bereit.
     
    Mit Unterstützung der Gemeinde waren die Teilnehmerinnen und Teilnehmerdes Camps direkt in Hirschau untergebracht. Neben der Tätigkeit in der Landschaftspflege konnten sie viel Wissenswertes zu Natur und Landschaft und zur Geschichte des Weinanbaus in Hirschau erfahren. Manche der jungen Leute waren zum ersten Mal in Deutschland, zum Teil setzten sie ihren Urlaub für den Freiwilligendienst ein. Dafür kamen sie im Rahmen des Einsatzes auf besondere Weise in Kontakt mit Land und Leuten. Bei einem gemeinsamen Abend mit Ortschaftsräten und Mitgliedern des örtlichen Obst- und Weinbauvereins wurde den Teilnehmerinnen und Teilnehmern für ihren freiwilligen Einsatz gedankt.

    Hinweis für die Redaktionen:
    Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Dirk Abel, Pressesprecher, Telefon: 07071 757-3005, gerne zur Verfügung.
     
    Bildunterschrift:
    Workcamp am Hirschauer Berg; Bildautor: Matthias van Heerentals (Camp-Teilnehmer)
Symbolbild, Bacho Foto - Fotolia 

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Pressesprecher Dirk Abel 

Dirk Abel
Pressesprecher
Telefon 07071 757-3005

Katrin Rochner
Stv. Pressesprecherin
Telefon 07071 757-3131