Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Tübingen

Schnellstart

  • Abteilung 4
    26.11.2018
    B 31 neu, Stockach – Überlingen, Bauabschnitt IIB
    Herstellung des Brückenbauwerks 7 ab Dezember 2018

    ​Das Regierungspräsidium Tübingen beginnt ab Anfang Dezember 2018 mit der Herstellung des neuen Brückenbauwerks 7 im Zuge der B 31 neu im Bereich des Anschlusses Burgberg am Knotenpunkt B 31 neu/B 31.
    Das Brückenbauwerk überführt die Gemeindeverbindungsstraße „Zur Weierhalde“ über die B 31 neu und schafft nach Fertigstellung der Gesamtmaßnahme eine Verbindung zwischen dem Wohngebiet am Burgberg und dem Gewerbegebiet Oberried.

    Seit Juli 2018 erfolgen die Erd- und Straßenbauarbeiten für den Bau der B 31 neu zwischen dem Anschluss am Burgberg und dem östlichen Bauende sowie für die städtische Maßnahme „Zur Weierhalde“.
    Ab Donnerstag, 29. November 2018, werden zunächst vorbereitende Maßnahmen zur Herstellung des Brückenbauwerks 7 durchgeführt. Dabei werden unter anderem der Straßenasphalt abgefräst und Bordsteine ausgebaut. Anfang Dezember 2018 beginnen die eigentlichen Brückenbauarbeiten mit dem Baugrubenaushub.

    Die neue Brücke befindet sich neben dem heutigen Überführungsbauwerk der B 31 alt am Burgberg und damit im Bereich der aktuellen Verkehrsprovisorien. Hierdurch ergeben sich für die Verkehrsteilnehmer teilweise neue Verkehrsführungen.
    Der Verkehr der B 31 neu von Überlingen nach Friedrichshafen kann weiterhin über den bestehenden Anschluss der B 31 neu an die B 31 alt am Burgberg fahren.
    Der Verkehr der B 31 aus Richtung Friedrichshafen nach Überlingen, beziehungsweise in das Bodenseehinterland, wird am Anschluss Burgberg über ein Provisorium weiter über die fertiggestellte Gemeindeverbindungsstraße „Zur Weierhalde“ zur L 200a und anschließend zur L 200 geführt.

    Vom Burgbergring gelangen die Verkehrsteilnehmer über den Anschluss Burgberg in Fahrtrichtung Friedrichshafen. In Fahrtrichtung Stockach erfolgt die Umleitung vom Burgberg über die Lippertsreuter Straße bis zum Abigknoten (Knotenpunkt B 31 neu/ L 200) und von dort über die B 31 neu.

    Der überörtliche Verkehr der B 31 von Stockach nach Friedrichshafen sowie in der Gegenrichtung wird weiterhin über die K 7786 bei Aufkirch sowie die B 31 alt geführt.

    Das Bauablaufs- und Verkehrskonzept wurde mit Polizei, Verkehrsbehörden und der Stadt Überlingen eng abgestimmt, um die Eingriffe in den Verkehr auf ein Mindestmaß zu reduzieren. Für die dennoch entstehenden Behinderungen bittet das Regierungspräsidium Tübingen die Verkehrsteilnehmer und die Betroffenen um Verständnis.

    Weitere Informationen über die mit dieser Baumaßnahme verbundenen Verkehrsbeschränkungen können auch im täglich aktualisierten Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg im Internet unter www.baustellen-bw.de abgerufen werden.

    Anlage:
    Skizze - Verkehrsführung

    Hinweis für die Redaktionen:
    Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Dirk Abel, Pressesprecher, Tel.: 07071/757-3005, gerne zur Verfügung.

Symbolbild, Bacho Foto - Fotolia 

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Pressesprecher Dirk Abel 

Dirk Abel
Pressesprecher
Telefon 07071 757-3005

Katrin Rochner
Stv. Pressesprecherin
Telefon 07071 757-3131