Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Tübingen

Schnellstart

  • Abteilung 5
    08.03.2019
    Von Hummeln, Wiesen und dem Abenteuer Bulgarien
    Hofgut Hopfenburg, VHS Bad Urach-Münsingen und Biosphärenzentrum Schwäbische Alb laden zu einem außergewöhnlichen Kinoerlebnis ein.
     Dewetaki-Höhle im Nordwesten Bulgariens, Foto: Armin Hofmann

    Große Naturfilme, überraschende Newcomer-Filmprojekte, spannende Kinderfilme und ungewöhnlich erzählte Geschichten bietet das Ludwigsburger NaturVision Filmfestival. Vom 15. bis 17. März 2019 wird ein „Best of“ des Festivals mit Filmen der letzten Jahre für Kinder und Erwachsene im Theatersaal der Zehntscheuer Münsingen gezeigt.

    Mit „Die Generation Waldsterben“ beginnt das „Best of“ des NaturVision Filmfestivals am Freitag, 15. März 2019 um 19.30 Uhr. Der Film ist ein „unterhaltsamer Streifzug durch die Pop-Geschichte und die Anfänge der Ökobewegung“, so Titus Arnu von der Süddeutschen Zeitung.

    Am Samstag, 16. März 2019 sind ab 16.00 Uhr ältere Kinder und Jugendliche eingeladen. Mit zwei Kurzfilmen und einer spannenden Dokumentation über „Hummeln – Bienen im Pelz“ tauchen sie in die Tierwelt auf Großbildleinwand ein. Abends ab 19.30 Uhr stellen zwei Filme Entwicklungen unserer Zeit in den Mittelpunkt und fragen, was das für uns Menschen und die Artenvielfalt bedeutet.

    Bei dem Film „Die neuen Großgrundbesitzer“ geht es um das Geschäft mit Europas Boden. Der Film hinterfragt die Auswirkungen der zunehmenden I​ndustrialisierung der europäischen Landwirtschaft. Der zweite Film des Abends nimmt die Gäste mit auf Pirsch ins wilde Berlin und zeigt wie Mensch und Natur auch in einer Metropole im Einklang miteinander leben können.

    Mit einem Familienprogramm ab 14.00 Uhr startet der Sonntag. „Otto und seine Rinder“ ist einer der Filme an diesem Nachmittag. Ein Aktionsprogramm für Zwischendurch lädt zum gemeinsamen Basteln ein. Das „Best of“ endet am Abend mit den Naturfotografen Armin und Patricia Hofmann. Sie haben Bilder und Geschichten von einer 1.200 km langen Bulgarien-Reise durch wilde, faszinierende Landschaften mit einmaliger Natur- und Tierwelt im Gepäck.

    Der Eintritt zum Filmfestival im Theatersaal der Zehntscheuer Münsingen ist frei. Das detaillierte Programm und weitere Informationen sind online unter http://www.hofgut-hopfenburg.de und http://www.biosphaerenzentrum-alb.de abrufbar.

    Schulklassen haben die Möglichkeit, das Angebot am Freitagmorgen, 15. März 2019 zu nutzen. Nähere Informationen sind im Biosphärenzentrum Schwäbische Alb unter Tel. 07381/932938-31 erhältlich. Eine Anmeldung für Schulklassen ist erforderlich.

    Bildunterschrift:
    Dewetaki-Höhle im Nordwesten Bulgariens, Foto: Armin Hofmann

    Hintergrundinformationen:
    Das NaturVision Filmfestival ist seit einigen Jahren eine feste Größe in der Medienstadt Ludwigsburg. Über vier Tage hinweg werden fast rund um die Uhr Natur- und Umweltfilme gezeigt. Das Hofgut Hopfenburg, die VHS Bad Urach-Münsingen und das Biosphärenzentrum Schwäbische Alb holen nun einen Auszug der besten Filmbeiträge nach Münsingen. Diese Veranstaltung ist Teil des Winterprogramms des Biosphärenzentrums Schwäbische Alb. Das komplette Programm ist online unter www.biosphaerengebiet-alb.de/Veranstaltungen abrufbar.

    Hinweis für die Redaktionen:
    Für Fragen zu dieser Pressemitteilung stehen Ihnen Herr Roland Heidelberg von der Geschäftsstelle Biosphärengebiet Schwäbische Alb, Tel.: 07381/932938-14, oder Herr Dirk Abel, Pressesprecher, Regierungspräsidium Tübingen, Telefon 07071/757-3005, gerne zur Verfügung.​​​​

Symbolbild, Bacho Foto - Fotolia 

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Pressesprecher Dirk Abel 

Dirk Abel
Pressesprecher
Telefon 07071 757-3005

Katrin Rochner
Stv. Pressesprecherin
Telefon 07071 757-3131