Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Tübingen

Schnellstart

  • Abteilung 4
    10.05.2019
    L 288, Ausbau mit Verlegung bei Esenhausen
    Vollsperrung der L 288 zwischen Esenhausen und Ringenhausen ab Dienstag, 14. Mai 2019

    Im März 2019 hat das Regierungspräsidium Tübingen mit dem Ausbau der L 288 zwischen Esenhausen und Ringenhausen begonnen. Die Trasse der neuen L 288 verläuft ab Esenhausen zunächst auf der Danketsweiler Straße, schwenkt dann rund 250 Meter nach dem Ortsende talabwärts und führt über die neu gebaute Hangenbachbrücke zurück auf die bestehende L 288. Das Ausbauende befindet sich bei Ringenhausen.

    Ab Dienstag, 14. Mai 2019 bis Ende 2019 wird nun zusätzlich die L 288 zwischen dem Ortsausgang von Esenhausen und Ringenhausen für den Verkehr voll gesperrt. Die seit März 2019 eingerichtete Umleitungsstrecke bleibt weiterhin bestehen. Für den Verkehr auf der L 288 wird ab Ringenhausen über die L 201b nach Wilhelmsdorf und über die L 289 zurück auf die L 288 bei Lengenweiler umgeleitet. Die Gegenrichtung wird über die gleiche Strecke geführt.

    Die Fertigstellung der Gesamtbaumaßnahme ist für Ende 2019 vorgesehen.
    Die Kosten der Straßenbaumaßnahme belaufen sich auf rund 6,7 Millionen Euro und werden vom Land getragen.

    Das Regierungspräsidium Tübingen bittet um Verständnis für die entstehenden Behinderungen.

    Hinweis für die Redaktionen:

    Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Dirk Abel, Pressesprecher, Telefon: 07071/757-3005, gerne zur Verfügung.

Symbolbild, Bacho Foto - Fotolia 

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Pressesprecher Dirk Abel 

Dirk Abel
Pressesprecher
Telefon 07071 757-3005

Katrin Rochner
Stv. Pressesprecherin
Telefon 07071 757-3131