Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Tübingen

Schnellstart

  • Abteilung 4
    13.09.2019
    B 32, Fahrbahndeckenerneuerung zwischen Vorsee und Blitzenreute
    Beginn der Arbeiten am Freitag, 20. September 2019

    Ab Freitag, 20.September 2019 lässt das Regierungspräsidium Tübingen den schadhaften Fahrbahnbelag der B 32 zwischen Vorsee und Blitzenreute erneuern. Der Streckenabschnitt befindet sich zwischen der im Jahr 2018 durchgeführten Belagserneuerung in der Ortsdurchfahrt Blitzenreute und dem Bauende der laufenden Ausbaumaßnahme zwischen Altshausen und Vorsee.
    Günstige Witterungsverhältnisse vorausgesetzt, sind die Arbeiten voraussichtliche am Samstag, 19. Oktober 2019 abgeschlossen. Die Kosten belaufen sich auf rund 1,1 Millionen Euro und werden vom Bund getragen.

    Die Maßnahme ist aufgrund diverser Schäden, wie zum Beispiel Fahrbahnausbrüche, Risse, Verdrückungen und Setzungen, erforderlich. Sie dient der Verbesserung der Verkehrssicherheit sowie der Substanzerhaltung der Straßeninfrastruktur.

    Verkehrsführung während der Sanierung:
    Während der Bauzeit ist die B 32 im Baustellenbereich voll gesperrt.
    Die bereits eingerichtete Umleitung für die Ausbaumaßnahme zwischen Altshausen und Vorsee bleibt bestehen.

    Die Umleitung für den Verkehr von Weingarten kommend in Richtung Bad Saulgau erfolgt weiterhin ab dem Ortsausgang von Blitzenreute über die L 291 nach Baienbach und weiter über die K 7962 und K 7965 und bei Mendelbeuren wieder zurück zur B 32.

    Die Umleitung für den Verkehr von Bad Saulgau kommend in Richtung Weingarten erfolgt ab der Ortsumfahrung von Altshausen über die L 289 nach Ebenweiler und weiter über die K 7962 durch Fronhofen nach Baienbach. Dann ab Baienbach über die L 291 wieder zurück zur B 32 bei Blitzenreute.

    Der kreuzende Verkehr auf der K 7966 von Schreckensee nach Vorsee und umgekehrt wird während der gesamten Bauzeit ermöglicht.

    Verkehrsführung für den Schwerverkehr:
    Die Umleitung für den Verkehr ab 3,5 Tonnen erfolgt für beide Fahrtrichtungen ab Bad Saulgau über die L 283 und die L 285 über Aulendorf und Reute zur B 30 in Gaisbeuren.

    Das Regierungspräsidium Tübingen bittet um Verständnis für die entstehenden Behinderungen.

    Informationen über die mit dieser Baumaßnahme verbundenen Verkehrsbeschränkungen können auch im täglich aktualisierten Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg im Internet unter www.baustellen-bw.de abgerufen werden.

    Hinweis für die Redaktionen:
    Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Dirk Abel, Pressesprecher, Tel.: 07071/757-3005, gerne zur Verfügung.

Symbolbild, Bacho Foto - Fotolia 

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Pressesprecher Dirk Abel 

Dirk Abel
Pressesprecher
Telefon 07071 757-3005

Katrin Rochner
Stv. Pressesprecherin
Telefon 07071 757-3131