Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Tübingen

Schnellstart

  • Abteilung 4
    20.12.2019
    B 31 bei Überlingen - Freigabe der Rengoldshauser Straße am Samstag, 21. Dezember 2019
    Vollsperrung der B 31 zwischen Knotenpunkt B 31/ K 7786 (Aufkirch) und Knotenpunkt B 31n/ B 31 (Burgberg) bleibt bis März 2020 bestehen

    ​Die Rengoldshauser Straße in Überlingen wird am Samstag, 21. Dezember 2019 im Laufe des Vormittags wieder für den Verkehr freigegeben. Dadurch ist die Rengoldshauser Straße nach einer Bauzeit von rund sechs Monaten wieder durchgängig befahrbar. Während der Bauphase wurden dabei zur Erstellung der Maßnahme rund 23.000m³ Erde bewegt, ein Stahldurchlass erstellt, diverse Leitungen verlegt und rund 12.500m² Asphalt verbaut.

    Die Anschlussrampen der Rengoldshauser Straße zur B 31 bleiben aufgrund von erforderlichen Restarbeiten bis voraussichtlich Anfang April 2020 geschlossen. So fehlt unter anderem noch die Asphaltdeckschicht. Für die Restarbeiten muss die Rengoldshauser Straße im März 2020 dann noch einmal für etwa zwei Wochen voll gesperrt werden. Diese Vollsperrung wird rechtzeitig in der Tagespresse bekannt gegeben.

    Der Anschluss am Burgbergring bleibt bis voraussichtlich März 2020 für den Verkehr weiter voll gesperrt. Die ungünstigen Witterungsverhältnisse in den letzten Wochen und die dadurch notwendigen Verschiebungen des Asphalteinbaus, ließen eine Fertigstellung vor Weihnachten nicht zu.
     
    Günstige Witterungsverhältnisse vorausgesetzt, soll der Anschluss am Burgberg im März 2020 für den Verkehr freigegeben werden.

    Auch darüber wird das Regierungspräsidium Tübingen rechtzeitig informieren.

    Für die noch bestehenden Behinderungen und Unannehmlichkeiten bittet das Regierungspräsidium Tübingen die Verkehrsteilnehmer und Betroffenen um Verständnis.

    Informationen über die mit dieser Baumaßnahme verbundenen Verkehrsbeschränkungen können auch im täglich aktualisierten Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg im Internet unter www.baustellen-bw.de abgerufen werden.

    Hinweis für die Redaktionen:
    Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Dirk Abel, Pressesprecher, Tel.: 07071/757-3005, gerne zur Verfügung.

Symbolbild, Bacho Foto - Fotolia 

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Pressesprecher Dirk Abel 

Dirk Abel
Pressesprecher
Telefon 07071 757-3005

Katrin Rochner
Stv. Pressesprecherin
Telefon 07071 757-3131