Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Tübingen

Schnellstart

  • Abteilung 5
    17.06.2015
    „Kommunaltag“ im Biosphärengebiet Schwäbische Alb – Gemeinden im Dialog mit der Geschäftsstelle des Biosphärengebiets
    Vertreter der Städte und Gemeinden tauschten sich über Kooperationsmöglichkeiten im nachhaltigen Tourismus und zum Erhalt der biologischen Vielfalt aus
     Kommunaltag am 16.06.2015 im Biosphärenzentrum Schwäbische Alb

    Erstmalig fand ein sogenannter Kommunaltag für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der 29 Städte und Gemeinden im Biosphärengebiet Schwäbische Alb statt. Ziel dieser Veranstaltung war ein gemeinsamer Austausch mit der Geschäftsstelle des Biosphärengebiets zum Erhalt der Biodiversität und zu einem nachhaltigen Tourismus in der Region.

    Vergangenen Dienstag, 16.06.2015, trafen sich über 20 Vertreter der Städte und Gemeinden im Biosphärenzentrum Schwäbische Alb in Münsingen-Auingen mit den Mitarbeitern der Geschäftsstelle des Biosphärengebiets. Der Vorstand der NABU-Stiftung Naturerbe Baden-Württemberg Dr. Stefan Rösler sprach zum Thema „Biodiversität und Wirtschaft – Biologische Vielfalt als Naturkapital und Ressource für Wirtschaft und Gesellschaft“ und zeigte auf, wie sich Kommunen für Biodiversität engagieren können. Beispielsweise nannte er dafür Biodiversitäts-Checks in der Gemeinde und Patenschaften von Kommunen für bestimmten Tiere oder Pflanzen auf der Gemeindefläche. Der Vormittag setzte sich mit dem Fachreferat „Nachhaltigkeit & Biosphärengebiet – Chancen für den Tourismus“ von Alexander Seiz (Firma Kohl & Partner) fort. Der ausgewiesene Tourismusexperte zeigte den Anwesenden Chancen eines nachhaltigen Tourismus für Städte und Gemeinden auf und gab Tipps, was hier aus kommunaler Sicht zu beachten ist.
     
    Das Ziel des von der Geschäftsstelle des Biosphärengebiets Schwäbische Alb initiierten Kommunaltages war es, über touristische Entwicklungen und mögliche Maßnahmen zum Erhalt der biologischen Vielfalt zu informieren, einen Überblick über laufende Aktivitäten im Biosphärengebiet und in den Städten und Gemeinden zu erhalten sowie Möglichkeiten aufzuzeigen, wo die Geschäftsstelle unterstützen kann und wie sich die kommunalen Vertreter einbringen können. Daher schloss sich an den fachlichen Input ein Workshop zur nachhaltigen Tourismusentwicklung an.
     
    Von Seiten der Geschäftsstelle wurden laufende Projekte wie die Partner-Initiative oder das Besucherlenkungskonzept und dessen Umsetzung vorgestellt. Aber auch übergreifende Punkte wie die Tourismusstrukturen und das Marketing im Biosphärengebiet Schwäbische Alb standen auf der Agenda. Nach der Vorstellung der Städte und Gemeinden durch die anwesenden kommunalen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter folgte der Blick auf gegenseitige Unterstützungsmöglichkeiten und potentielle gemeinsame Projekte, um den nachhaltigen Tourismus im Biosphärengebiet voranzubringen.
     
    Für die Leiterin des Biosphärengebiets Schwäbische Alb, Petra Bernert, war die Veranstaltung ein weiterer wichtiger Schritt in die gemeinsame nachhaltige Entwicklung des Biosphärengebiets. „Ich freue mich, dass die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der einzelnen Gemeinden und der Geschäftsstelle des Biosphärengebiets sich gemeinsam so konstruktiv über die brennendsten Fragestellungen austauschen konnten und zukünftige Kooperationsmöglichkeiten erarbeitet haben.“

    Bild: Kommunaltag am 16.06.2015 im Biosphärenzentrum Schwäbische Alb

    Hinweis für die Redaktionen:
    Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Carsten Dehner, Pressereferent, Regierungspräsidium Tübingen, Tel. 07071/757-3080, gerne zur Verfügung.
Symbolbild, Bacho Foto - Fotolia 

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Pressesprecher Dirk Abel 

Dirk Abel
Pressesprecher
Telefon 07071 757-3005

Katrin Rochner
Stv. Pressesprecherin
Telefon 07071 757-3131