Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Tübingen

Schnellstart

  • Abteilung 4
    21.08.2020
    B 32, Fahrbahndeckenerneuerung zwischen Hausen im Killertal und Burladingen
    Vollsperrung ab Mittwoch, 26. August 2020

    Das Regierungspräsidium Tübingen lässt ab Mittwoch, 26. August 2020 bis voraussichtlich Ende September 2020 den Fahrbahnbelag der B 32 auf dem Streckenabschnitt zwischen dem Anschluss der L 442 auf Höhe von Hausen im Killertal bis zum Ortsbeginn von Burladingen erneuern. Die Instandsetzung der Asphaltdeck- und Binderschicht des knapp drei Kilometer langen Streckenabschnittes ist zur Erhaltung der Substanz und der Verkehrssicherheit erforderlich, da der Fahrbahnbelag Risse und Ausmagerungen aufweist. Parallel zu diesen Arbeiten werden im Einmündungsbereich bei Hausen i. K. am Unterführungsbauwerk des Geh- und Radweges Sanierungsarbeiten an den Brückenkappen und an den Geländern vorgenommen. Weiter läuft an drei weiteren Bauwerken im gesperrten Streckenabschnitt die Nachrüstung von Geländern zur Absturzsicherung.

    Während der Fahrbahndeckenerneuerung wird die Bundesstraße zwischen der Einmündung der L 442 bei Hausen i. K. bis zum Ortsbeginn in Burladingen, auf Höhe des Edeka-Marktes voll gesperrt.
    Die überörtliche Umleitung erfolgt für die Fahrtbeziehung Gammertingen - Hechingen ab dem Kreisverkehr in der Ortsmitte von Burladingen über die K 7161, Ringingen und K 7162 auf die B 32 in Killer. Aus Fahrtrichtung Hechingen wird der Verkehr ab der Einmündung Hausen i. K. über die L 442, Neuweiler, L 449 und auf Höhe des Flugplatzes Degerfeld fortführend über die K 7102 bis nach Burladingen geführt.

    Die innerörtliche Umleitung zum nördlich gelegenen Industriegebiet Jahnstraße/Kleineschle, erfolgt ab dem Kreisverkehr in der Ortsdurchfahrt Burladingen über die Zollernstraße und Blumenstetterstraße.
    Das südlich der B 32 gelegene Wohn- und Industriegebiet wird über die parallel zur B 32 verlaufenden Hirschaustraße erreicht.

    Gute Witterungsverhältnisse vorausgesetzt, können die Arbeiten Ende. September 2020 abgeschlossen werden.

    Die Kosten belaufen sich auf rund 0,75 Millionen Euro die der Bund als Baulastträger der Straße finanziert.

    Das Regierungspräsidium bittet die Verkehrsteilnehmer für die im Zusammenhang mit der Maßnahme entstehenden Behinderungen um Verständnis.

    Informationen zu den Sperrungen und zur Umleitung können jeweils aktuell im täglich aktualisierten Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.Verkehrsinfo-BW.de/Baustellen abgerufen werden.

    Hintergrundinformation
    Bereits am Montag, den 24. August 2020 beginnen die Vorarbeiten an dem Überführungsbauwerk auf der Gemeindeverbindungsstraße in Fortsetzung der Schlichtestraße zwischen Hausen i. K. und Burladingen. Hier werden Setzungen an der Fahrbahn und an den Randeinfassungen behoben. Dies erfordert die Vollsperrung der Gemeindeverbindungsstraße im Bauwerksbereich für zwei Tage. Im Anschluss folgt die Sanierung der Brückenkappen und der Geländer. Diese Arbeiten können halbseitig im Schutz einer Lichtsignalanlage auf der Gemeindeverbindungsstraße (Schlichtestraße) stattfinden.

    Hinweis für die Redaktionen
    Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Frau Ellen Siegel, Pressesprecherin, Tel.: 07071/757-3131, gerne zur Verfügung.

Symbolbild, Bacho Foto - Fotolia 

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Pressesprecher Dirk Abel 

Dirk Abel
Pressesprecher
Telefon 07071 757-3005

Katrin Rochner
Stv. Pressesprecherin
Telefon 07071 757-3131