Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Tübingen

Schnellstart

  • Abteilung 4
    06.11.2020
    Rainer Hölz ist seit 3. November neuer Leiter der Abteilung „Straßenwesen und Verkehr“ des Regierungspräsidiums Tübingen
     Rainer Hölz und Regierungspräsident Klaus Tappeser; © RP Tübingen

    ​Regierungspräsident Klaus Tappeser hat den Bauingenieur Rainer Hölz zum neuen Leiter der Abteilung „Straßenwesen und Verkehr“ bestellt. Hölz war bislang Stellvertretender Leiter dieser Abteilung und gleichzeitig Leiter des Referats „Steuerung und Baufinanzen, Vertrags- und Verdingungswesen“.

     „Mit Herrn Hölz übernimmt ein sehr erfahrener und kompetenter Kollege die Abteilungsleitung. Gemeinsam werden wir alles daransetzen, den Menschen und der Wirtschaft im Regierungsbezirk Tübingen auch weiterhin ein leistungsfähiges und sicheres Netz an Bundes- und Landesstraßen zur Verfügung zu stellen. Außerdem wollen wir Akzente in Richtung einer intelligenten Mobilität der Zukunft setzen“, machte Regierungspräsident Tappeser bei der Einsetzung deutlich. Hölz tritt die Nachfolge von Josef Bild an, der nach über zwölf Jahren als Leiter der Abteilung in den Ruhestand getreten ist.


    Rainer Hölz ist in Bad Wildbad im Nordschwarzwald aufgewachsen und schloss nach dem Abitur in Pforzheim ein Studium des Bauingenieurwesens an der Universität (TH) Karlsruhe ab. Nach dem Referendariat, das er von 1991 bis 1993 beim Regierungspräsidium Karlsruhe absolvierte, folgte im Mai 1993 der Einstieg beim Straßenbauamt in Reutlingen mit gleichzeitiger Abordnung als Referent in das Referat „Ingenieurbau“ des Regierungspräsidiums Tübingen. Im Anschluss war er von 1996 bis 2003 Stellvertretender Leiter der Baustoff- und Bodenprüfstelle, bis er ab 2003 in Stuttgart mehrere Stationen im damaligen Ministerium für Verkehr und Umwelt und im Innenministerium absolvierte. Als Referent war Hölz in dieser Zeit zunächst mit den Themen Straßenerhaltung und Straßenbautechnik befasst, später dann mit dem Straßenbau für Autobahnen, Bundesstraßen und Landesstraßen im Regierungsbezirk Tübingen. Ab 2008 war er Stellvertretender Referatsleiter im Innenministerium im Referat „Straßenplanung östlicher Landesteil, Bedarfsplanung, Umweltschutz“ bis dann 2010 der Wechsel zurück ans Regierungspräsidium Tübingen erfolgte, wo er 2014 Stellvertretender Leiter der Abteilung „Straßenwesen und Verkehr“ wurde. „Ich freue mich darauf, mit den Kolleginnen und Kollegen die Straßeninfrastruktur im Regierungsbezirk Tübingen weiterzuentwickeln und gleichzeitig den eingeschlagenen Weg der Abteilung zu einer modernen Mobilitätsverwaltung aktiv zu begleiten“, so Rainer Hölz.

    Hölz ist verheiratet und lebt mit seiner Frau in Rottenburg-Wendelsheim. In seiner Freizeit ist er gerne und so oft es geht draußen in der Natur sowohl zu Fuß als auch mit dem Fahrrad unterwegs.

    Hintergrundinformation:
    Die Abteilung „Straßenwesen und Verkehr“ steuert die finanzielle und technische Planung von über 3.600 Kilometern Autobahnen, Bundes- und Landesstraßen einschließlich des dazugehörenden Radwegenetzes im Regierungsbezirk Tübingen. Auch der Bau und die Erhaltung von Bundesautobahnen und Bundesstraßen in Auftragsverwaltung für den Bund sowie von Landesstraßen gehören zu den operativen Aufgaben.
    Die 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abteilung sind darüber hinaus für den Grunderwerb bei Straßenbaumaßnahmen und die Förderung der kommunalen Verkehrsinfrastruktur zuständig. Hinzu treten die Fachaufsicht über die acht Landkreise im Regierungsbezirk und den Stadtkreis Ulm im Bereich des Betriebs und der Unterhaltung der Bundes- und Landesstraßen. Durch die Autobahnmeistereien wird außerdem der Betriebsdienst für die A 7, die A 8 und die A 96 in eigener Zuständigkeit wahrgenommen.
    Einen weiteren Aufgabenschwerpunkt bildet die Verkehrstechnik sowie die Ermittlung und Beseitigung von Unfall- und Gefahrenstellen auf Autobahnen, Bundes- und Landesstraßen.
    Die Abteilung genehmigt darüber hinaus Buslinien und entscheidet über Ausnahmegenehmigungen wie auch über Widersprüche im Kraftfahrzeugzulassungsrecht und von Taxiunternehmen. Weiterhin beaufsichtigt sie und berät sie die Zulassungsstellen in den Landratsämtern sowie den unteren Straßenverkehrsbehörden. Und sie koordiniert die Genehmigungen für Großraum- und Schwertransporte.

    Bild: Rainer Hölz und Regierungspräsident Klaus Tappeser; © RP Tübingen

    Hinweis für die Redaktionen:

    Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Dirk Abel, Pressesprecher, Tel.: 07071/757-3005, gerne zur Verfügung.

Symbolbild, Bacho Foto - Fotolia 

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Pressesprecher Dirk Abel 

Dirk Abel
Pressesprecher
Telefon 07071 757-3005

Katrin Rochner
Stv. Pressesprecherin
Telefon 07071 757-3131