Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Tübingen

Schnellstart

  • Abteilung 4
    17.11.2016
    A 8, Sechsstreifiger Ausbau zwischen Hohenstadt und Ulm-Nord / Sperrung der A 8 wegen Brückenabbrucharbeiten zwischen Anschlussstelle Mühlhausen und der Anschlussstelle Merklingen
    Gleichzeitige Durchführung von Wartungsarbeiten am Tunnel Gruibingen macht zur Nachtzeit eine Sperrung der Fahrtrichtung München ab Tank- und Rastanlage Gruibingen erforderlich

    ​Wie bereits durch Mitteilung vom 15. November mitgeteilt, sollen am Wochenende Brückenabbrucharbeiten auf der A 8 zwischen den Anschlussstellen Mühlhausen und Merklingen durchgeführt werden. Dazu ist eine Vollsperrung der A 8 in beiden Fahrtrichtungen in der Zeit von Samstag 19. November 2016, 22:00 Uhr bis Sonntag 20. November 2016, 15:00 Uhr erforderlich.

    Diese Vollsperrung wird vom Regierungspräsidium Stuttgart auch dazu genutzt, um in der verkehrsarmen Zeit in der Nacht und den frühen Morgenstunden von Samstag 19. November 2016, 22:00 Uhr bis Sonntag 20. November 2016, 08:00 Uhr die turnusmäßigen Wartungsarbeiten am Tunnel Gruibingen in Fahrtrichtung München durchzuführen.
     
    Für diesen kürzeren Zeitraum ist es erforderlich, den Verkehr in Fahrtrichtung München bereits an der Tank- und Rastanlage Gruibingen auszuleiten und über die L 1213 und L 1217 nach Mühlhausen zu führen.
     
    Ab 20. November 2016, 08:00 Uhr, wenn mit einer Zunahme des Autobahnverkehrs zu rechnen ist, wird der Verkehr dann erst an der Anschlussstelle Mühlhausen ausgeleitet und über die U 29 nach Merklingen geführt.
     
    Mit der Bündelung mehrerer Baumaßnahmen und Wartungsarbeiten soll die Beeinträchtigung für die Bevölkerung durch die Sperrmaßnahmen so gering wie möglich gehalten werden. Die Anpassung der Arbeiten am Tunnel Gruibingen an den verkehrsarmen Zeitraum soll insbesondere die Wohnbevölkerung in Gruibingen entlasten.
     
    Durch eine Verlängerung der Grünphasen an den innerörtlichen Ampelanlagen entlang der Umleitungsstrecke wird außerdem dafür Sorge getragen, dass der Verkehr störungsfreier fließen kann. Ergänzend dazu soll mit Verkehrswarnfunkdurchsagen auf eine weiträumige Umfahrung der Sperrung hingewiesen werden. Für dennoch auftretende Einschränkungen bitten wir um Verständnis.
    Die zunächst in der Presse ebenfalls angekündigten Bauarbeiten im Zuge der B 466 zwischen Donzdorf und Süßen (Landkreis Göppingen) werden nunmehr um eine Woche verschoben, da die Baumaßnahme stark witterungsabhängig und die Wetterprognose für das Wochenende diese Arbeiten ungünstig ist.
     
    Informationen zu Verkehrsbeschränkungen können über das täglich aktualisierte Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg im Internet unter www.baustellen-bw.de abgerufen werden.
     
    Hinweise für die Pressevertreter:
    Für Rückfragen stehen Ihnen als Ansprechpartner Dr. Steffen Fink, Pressesprecher des Regierungspräsidiums Tübingen unter der Telefonnummer 07071 757-3076 und Matthias Kreuzinger, Pressereferent beim Regierungspräsidiums Stuttgart, unter der Telefonnummer 0711/904-10002 gerne zur Verfügung.
Symbolbild, Bacho Foto - Fotolia 

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Pressesprecher Dirk Abel 

Dirk Abel
Pressesprecher
Telefon 07071 757-3005

Stellvertretender Pressesprecher Dr. Steffen Fink 

Dr. Steffen Fink
Stv. Pressesprecher
Telefon 07071 757-3076