Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Tübingen

Schnellstart

  • Abteilung 5
    21.11.2016
    Taschenlampentour beleuchtet Siedlungsgeschichte des ehemaligen Truppenübungsplatzes
    Ein informativer Herbstspaziergang rund um das Biosphärenzentrum und das Alte Lager in Münsingen mit Biosphärenbotschafter Andreas Jannek
     Nachts im Truppenübungsplatz; Foto: Jochen Rominger

    ​Mit einsetzender Dunkelheit startet am 26. November 2016 um 17.00 Uhr eine Taschenlampentour rund um das Biosphärenzentrum Schwäbische Alb und das Alte Lager. Biosphärenbotschafter Andreas Jannek erzählt dabei Interessantes über das Münsinger Hardt, seine Natur und Geschichte. Dabei geht er unter anderem auch auf die vorhandenen Flurnamen und ihre Hintergründe ein. 

    Der ehemalige Truppenübungsplatz ist durch Waldungen und Weiden gekennzeichnet und scheint auf den ersten Blick größtenteils ein siedlungsfreies Gebiet gewesen zu sein. Doch schriftliche Quellen, die mehrere Flurnamen mit Endung „-stetten" anführen, lassen darauf schließen, dass das Hardt doch nicht komplett unbewohnt war.
     
    Der Geschichtsverein Münsingen e.V. untersucht im Rahmen eines aktuellen Forschungsprojekts, das durch das Biosphärengebiet gefördert wird, ob es Siedlungen wie Hofstetten, Steinstetten oder Spreustetten im Hardt tatsächlich gegeben hat. Schwerpunkte dieser kultur-historischen Landschaftsanalyse liegen in der Suche nach menschlichen Relikten sowie in der Dokumentation der früheren Landnutzung, zum Beispiel durch Jagd, Land- und Forstwirtschaft.
     
    Wie spannend und interessant die Geschichte des ehemaligen Truppenübungsplatzes ist, wird bei der Taschenlampentour am Samstag, 26. November erlebbar. Biosphärenbotschafter Andreas Jannek wird mit Naturerklärungen, Geschichte und Geschichten durch die abendliche Herbstlandschaft führen und über Flurnamen am Wegesrand und ihre Hintergründe berichten.
     
    Die Tour startet um 17.00 Uhr am Biosphärenzentrum, verläuft  entlang des Alten Lagers und endet gegen 20.00 Uhr wieder am Ausgangspunkt. Rucksackvesper und Taschenlampe sind mitzubringen, wetterfeste Kleidung ist von Vorteil. Die Teilnahme kostet 7,50 Euro pro Person. Anmeldungen sind bis 26. November 2016 erforderlich unter 07381/ 932938-31 oder www.biosphaerenzentrum-alb.de.

    Hintergrundinformation:
    Die Veranstaltung ist Teil des Winterprogramms des Biosphärenzentrums Schwäbische Alb. Das komplette Programm ist online unter www.biosphaerenzentrum-alb.de abrufbar.
     
    Bildunterschrift:
    Nachts im Truppenübungsplatz; Foto: Jochen Rominger
     
    Hinweis für die Redaktionen:
    Für Fragen zu dieser Pressemitteilung stehen Ihnen Herr Roland Heidelberg von der Geschäftsstelle Biosphärengebiet Schwäbische Alb, Tel.: 07381/932938-14, oder Herr Simon Kistner, Pressereferent, Regierungspräsidium Tübingen, Telefon 07071/757-3080, gerne zur Verfügung.
Symbolbild, Bacho Foto - Fotolia 

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Pressesprecher Dirk Abel 

Dirk Abel
Pressesprecher
Telefon 07071 757-3005

Dr. Daniel Hahn
Stv. Pressesprecher
Telefon 07071 757-3078