Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Tübingen

Schnellstart

  • Abteilung 4
    28.01.2015
    B 31, Betriebs- u. sicherheitstechnische Nachrüstung des Riedleparktunnels in Friedrichshafen
    Vollsperrung der Tunnelröhre von 02.02.2015, 10:00 Uhr, bis 06.02.2015, 09:00 Uhr

    ​Im Riedleparktunnel in Friedrichshafen werden derzeit bauliche Sanierungen sowie Nachrüstungen der betriebstechnischen Ausstattung durchgeführt. Hierdurch erreicht der Tunnel den aktuellen deutschen und europäischen Sicherheitsstandard.

    Nach Fertigstellung der baulichen und beleuchtungstechnischen Anlagen im Tunnel Ende 2014 wurden in der Zwischenzeit Arbeiten an den Schaltanlagen und  Sicherheitsanlagen im Betriebsgebäude durchgeführt.
    Für die Inbetriebnahme der neu installierten Sicherheitsanlagen im Tunnel, wie Überwachungskameras, Lautsprecher, Funkanlage, der Verkehrstechnik mit Wechselverkehrszeichen, Lichtsignalanlage und Sperrschranken entlang der B 31 sowie zur Durchführung der Beleuchtungs- und schalltechnischen Messungen im Tunnel muss die Tunnelröhre nochmals von 2. Februar 2015, 10:00 Uhr, bis 6. Februar 2015, 9:00 Uhr, gesperrt werden. Die Arbeiten im Tunnel können aus Gründen der Arbeitssicherheit und aufgrund des Bauablaufs nicht unter Verkehr erfolgen.
    Die Umleitung wird erneut über die Kepler-/Ehlerstraße eingerichtet und ausgeschildert.
    Am 6. Februar 2015 gegen 9:00 Uhr wird der Tunnel wieder für den Verkehr freigegeben. Aufgrund der noch weiter laufenden Arbeiten in den Betriebsräumen sowie der Anpassung der Steuerung an die neue Anlagentechnik kann der Tunnel wie geplant vorrübergehend nur mit reduzierter Geschwindigkeit von 60 km/h in beide Fahrtrichtungen in einem Baustellenbetrieb befahren werden.
    Im März 2015 sollen mit der Abnahmeüberprüfung der neuen Anlagentechnik und mit erfolgter Einbindung der neuen Tunnelüberwachungsstelle in die Integrierte Leitstelle Friedrichshafen sämtliche Arbeiten abgeschlossen sein. Für diese abschließende Überprüfung, einschließlich der Durchführung eines Brandtestes im Tunnel sind bis zur Endfertigstellung noch weitere Tunnelsper-rungen erforderlich.
    Das Regierungspräsidium Tübingen bittet um Verständnis für die im Zusammenhang mit der Maßnahme entstehenden Behinderungen.
    Informationen über die mit dieser Baumaßnahme verbundenen Verkehrsbeschränkungen können auch im täglich aktualisierten Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg im Internet unter www.baustellen-bw.de abgerufen werden.
    Hinweis für die Redaktionen:
    Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Dr. Steffen Fink, Pressereferent, Tel.: 07071 757-3076, gerne zur Verfügung.
Symbolbild, Bacho Foto - Fotolia 

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Pressesprecher Dirk Abel 

Dirk Abel
Pressesprecher
Telefon 07071 757-3005

Katrin Rochner
Stv. Pressesprecherin
Telefon 07071 757-3131