Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Tübingen

Schnellstart

  • Abteilung 5
    03.03.2017
    Uferrenaturierung Kressbronn: Start der Bauarbeiten für Regenüberlauf-Verlängerung und Föhnschutzwand

    ​Im Auftrag des Regierungspräsidiums Tübingen beginnen ab Montag, 6. März 2017, die Bauarbeiten für die Verlängerung des Regenüberlaufkanals und anschließend für die Errichtung der Föhnschutzwand an der östlichen Hafenbegrenzung in Kressbronn am Bodensee.

    Die Verlängerung des Regenüberlaufkanals ist eine vorbereitende Maßnahme für die anstehende Uferrenaturierung Anfang 2018 und bildet den westlichen Abschluss des gesamten Renaturierungsbereiches, der sich bis zur Landesgrenze zu Bayern erstreckt. Sie wird ca. 35 m lang und besteht aus Spundwänden sowie einer begehbaren Betondecke mit Aussichtskanzel.
     
    Die ebenfalls ca. 35 m lange Föhnschutzwand ist nicht Teil der Renaturierung, sondern ist Bestandteil des Hafennutzungskonzepts der Gemeinde Kressbronn.  Für ihre Errichtung werden Stahlträger im Abstand von 5 m im Seegrund verankert und Baumstämme waagerecht in die Zwischenräume eingepasst.
     
    Die Baustelle wird über eine Baustraße im Seepark angefahren. Die dort stehenden Bäume werden während der Bauarbeiten durch spezielle Schutzmaßnahmen gesichert. Ein Baum wurde bereits innerhalb des Seeparkareals um rund 25 m in Richtung Osten umgepflanzt.
     
    Nach den aktuellen Planungen ist die Baumaßnahme etwa Mitte Juli 2017 abgeschlossen.
     
    Weitere Informationen zur Uferrenaturierung Kressbronn sind auf der Website des Regierungspräsidiums Tübingen unter www.rp-tuebingen.de verfügbar.
     
    Hinweis für die Redaktionen:
    Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Simon Kistner, Pressereferent, Tel.: 07071/757-3080, gerne zur Verfügung.
Symbolbild, Bacho Foto - Fotolia 

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Pressesprecher Dirk Abel 

Dirk Abel
Pressesprecher
Telefon 07071 757-3005

Stellvertretender Pressesprecher Dr. Steffen Fink 

Dr. Steffen Fink
Stv. Pressesprecher
Telefon 07071 757-3076