Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Tübingen

Schnellstart

  • Abteilung 4
    15.03.2017
    Sanierung der Ortsdurchfahrt von Zwiefalten in den Sommermonaten
    Regierungspräsidium Tübingen steht in der Abstimmung mit der Gemeinde Zwiefalten wegen der Feinplanung der Maßnahme

    ​Das Regierungspräsidium Tübingen wird in den Sommermonaten die Fahrbahn der Ortsdurchfahrt von Zwiefalten im Zuge der B 312 grundhaft erneuern. Die Maßnahme wird sich auf den Bereich zwischen der Abzweigung Dobeltal und dem Ortsausgang in Richtung Riedlingen erstrecken. Die Maßnahme soll in mehreren Bauabschnitten innerhalb von rund drei Monaten umgesetzt werden. Einzelheiten zur Bauausführung und zur Verkehrsführung während der Bauzeit werden noch in Abstimmung mit der Gemeinde Zwiefalten festgelegt.

    Das Regierungspräsidium Tübingen hat die Gemeinde Zwiefalten bereits mit Schreiben vom 10. Februar 2016 über die für 2017 geplante Sanierungmaßnahme zwischen der Brunnensteige bis zum Ortsausgang in Richtung Baach informiert. Die Gemeinde hat daraufhin Ende Februar 2016 elektronisch mitgeteilt, dass sie im Zuge der Maßnahme ihre Straßenbeleuchtung samt Masten erneuern möchte. Am 31. Januar 2017 hat das Regierungspräsidium Tübingen eine Koordinierungsbesprechung zu den im Jahr 2017 vorgesehenen Maßnahmen im Landkreis Reutlingen unter Beteiligung der Gemeinde Zwiefalten durchgeführt, in deren Rahmen die Gemeinde Zwiefalten keine grundsätzlichen Vorbehalte gegen die Durchführung der Maßnahme in den Sommermonaten noch gegen eventuell notwendig werdende Vollsperrungen geäußert hat. Bei der Besprechung wurde der Gemeinde auch mitgeteilt, dass die Sanierung aufgrund der Zustandsverschlechterung im letzten Winter innerörtlich auf den Abschnitt bis zum Abzweig Dobeltal ausgedehnt werden soll.
     
    Zur weiteren Planung der Umsetzung der Maßnahme hat das Regierungspräsidium bereits eine enge Abstimmung mit der Gemeinde angekündigt. Es wird dabei vor allem um die Bildung von Bauabschnitten und ihre zeitliche Eintaktung sowie um die Verkehrsführung während der Dauer von notwendig werdenden Sperrungen gehen. Die Gemeinde Zwiefalten kann so ihre Belange wie die der Unternehmen und Anwohner in die weiteren Planungen einbringen. Mit Blick auf diese angekündigten Gespräche und die geplanten eigenen Maßnahmen der Gemeinde hat das Regierungspräsidium die Reaktionen im Gemeinderat, wie sie in der örtlichen Presse geschildert wurde, sehr überrascht.
     
    Das Regierungspräsidium Tübingen hat im Bereich von Zwiefalten zuletzt im Jahr 2012 den Linksabbieger in Richtung Baach gebaut und den Fahrbahnbelag zwischen Zwiefalten und Baach instand gesetzt. Arbeiten im Abschnitt zwischen Brunnensteige und dem Beginn des Linksabbiegers konnten damals nicht wie ursprünglich geplant realisiert werden.

    Hinweis für die Redaktionen
    Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Dr. Steffen Fink, Pressereferent, Tel.: 07071 757-3076, gerne zur Verfügung.
Symbolbild, Bacho Foto - Fotolia 

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Pressesprecher Dirk Abel 

Dirk Abel
Pressesprecher
Telefon 07071 757-3005

Stellvertretender Pressesprecher Dr. Steffen Fink 

Dr. Steffen Fink
Stv. Pressesprecher
Telefon 07071 757-3076