Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Tübingen

Schnellstart

  • Abteilung 4
    21.03.2017
    B 31neu, Überlingen/West – Überlingen/Ost
    Vorabinformation zum Baubeginn des Abschnitts zwischen Tierheimkreuzung und L 200 ab Anfang April 2017

    ​Im Zuge des Baus der B 31 neu im Bereich von Überlingen beginnen Anfang April 2017 (Kalenderwoche 14) die Arbeiten im Abschnitt zwischen dem bisherigen Ausbauende und dem Knotenpunkt mit der L 200 am Abigknoten. Das Kreuzungsbauwerk der B 31 neu mit der L 200 wurde bereits im Sommer 2016 fertig gestellt. Die Arbeiten am Knotenpunkt mit der L 195, mit denen direkt im Anschluss begonnen wurde, befinden sich im vorgesehenen Zeitplan.

    Bau des Abschnitts zwischen Tierheimkreuzung und L 200
    Zwischen der Tierheimkreuzung und dem Abigknoten wird mit dem Straßenbau der B 31neu in Fortführung der bestehenden Trasse begonnen. Neben dem Straßenbau werden auf der ca. 3 km langen Baustrecke mehrere Überführungsbauwerke, Tierdurchlässe und Regenwasserbehandlungsanlagen sowie ein parallel zur B 31neu verlaufender Wirtschaftsweg hergestellt.
    Damit die B 31 neu in dem Abschnitt rechtzeitig bis zur Landesgartenschau 2020 fertig gestellt werden kann, müssen die Arbeiten zu ihrer Beschleunigung unter Vollsperrung der Bestandsstraßen durchgeführt werden. Deshalb wird die L 195 zwischen Abigknoten und Kogenbach sowie die K 7772 zwischen Kogenbach und der Tierheimkreuzung ab April 2017 bis voraussichtlich Mai 2018 voll gesperrt.
     
    Die Umleitung des Richtungsverkehrs Lindau – Stockach der B 31 erfolgt über die B 31alt bis Überlingen-Aufkirch und von dort über die K 7786 auf die B 31neu bei der bestehenden Tierheimkreuzung.
     
    Das Verkehrskonzept wurde in enger Abstimmung mit dem Landratsamt, der Verkehrsbehörde, den Städten und Gemeinden, der Polizei und RABZugBus erarbeitet und abgestimmt. Die Eingriffe in den Verkehr wurden dabei auf ein Mindestmaß reduziert.
     
    Straßenbauarbeiten im Bereich der Anschlussstelle Kogenbach
    Parallel zur Fertigstellung des Kreuzungsbauwerks der Anschlussstelle und zum Baubeginn an der Hauptstrecke werden ab April über einen Zeitraum von ca. zwei Monaten die Straßenbauarbeiten im Bereich des Anschlusses Kogenbach fertiggestellt. Dabei werden die L 195, die K 7772 von Andelshofen sowie die Owinger Straße an die beiden neuen Kreisverkehre angeschlossen.
     
    Für diese Arbeiten wird der Verkehr der L 195 umgeleitet. Der Verkehr von Pfullendorf nach Überlingen und zur B 31neu wird über die L 205 (Ortsdurchfahrt Owingen) und die K 7771 (Bambergen) zur L 200 (Gewerbegebiet Überlingen) und die Gegenrichtung über die L 200 Frickingen-Altheim und Denkingen nach Pfullendorf geführt.
     
    Voraussichtlich in der nächsten Woche folgen weitere Detailinformationen, insbesondere zu den vorgesehenen Umleitungen und Verkehrsführungen.
     
    Das Regierungspräsidium Tübingen bittet um Verständnis für die im Zusammenhang mit der Maßnahme entstehenden Behinderungen.
     
    Informationen über die mit dieser Baumaßnahme verbundenen Verkehrsbeschränkungen können auch im täglich aktualisierten Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg im Internet unter www.baustellen-bw.de abgerufen werden.

    Hinweis für die Redaktionen:
    Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Dr. Steffen Fink, Pressereferent, Telefon: 07071/757-3076, gerne zur Verfügung.
     
Symbolbild, Bacho Foto - Fotolia 

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Pressesprecher Dirk Abel 

Dirk Abel
Pressesprecher
Telefon 07071 757-3005

Dr. Daniel Hahn
Stv. Pressesprecher
Telefon 07071 757-3078