Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Tübingen

Schnellstart

  • Abteilung 4
    29.03.2017
    L 283, Sanierung der Ortsdurchfahrt Eichen
    Kanal- und Straßenbauarbeiten beginnen am 03.04.2017

    ​Das Regierungspräsidium Tübingen und die Gemeinde Hohentengen sanieren in einer Gemeinschaftsmaßnahme die L 283 im Bereich der Ortsdurchfahrt Eichen. Auf einer Länge von ca. 500 m wird die schadhafte Fahrbahn im Vollausbau saniert. Parallel zur L 283 wird ein Geh- und Radweg angelegt, der die Lücke im Radwegnetz zwischen Fulgenstadt und Hohentengen schließt.

    Da die Ortsdurchfahrt aufgrund der Maßnahme verbreitert wird, müssen zwei Gabionenstützmauern gebaut werden. In der Ortsmitte werden ein Buswendekreisel sowie eine Fußgängerquerungshilfe hergestellt. Die Gemeinde Hohentengen führt zudem umfangreiche Erneuerungsarbeiten an Kanal und Wasserversorgung durch.
     
    Die Bauausführung erfolgt durch die Firma Fensterle, Ertingen. Die Gesamtkosten der Maßnahme betragen 1,47 Mio. €, der Anteil des Landes Baden-Württemberg beträgt 684.000 €.
     
    Verkehrsführung und Umleitung
    Die Arbeiten finden unter Vollsperrung der L 283 statt. Aus verkehrlichen Gründen wird die Maßnahme in 2 Bauabschnitte aufgeteilt. Die Baustelleneinrichtung findet ab dem 27. März statt, die Vollsperrung der L 283 und Aktivierung der überörtlichen Umleitung ist ab dem 3. April vorgesehen.
     
    Der überörtliche Verkehr wird während der gesamten Bauzeit von April bis voraussichtlich Dezember großräumig umgeleitet. Die großräumige Umleitung bleibt während der beiden Bauabschnitte unverändert.
     
    Der Richtungsverkehr von Bad Saulgau nach Hohentengen wird über die L 280 - Tafertsweiler und die L 279 geführt. Der Richtungsverkehr von Hohentengen nach Bad Saulgau wird über die L 283 nach Mengen und von dort auf die B 32 nach Bad Saulgau geleitet.
     
    Die Verkehrsführung im Nahbereich Eichens ändert sich mit den Bauabschnitten.
     
    Bauabschnitt 1: Für den Bau dieses Abschnitts von April bis voraussichtlich Juli 2017 ist die L 283 in Fahrtrichtung Hohentengen ab dem Knotenpunkt mit der K 8252 in Eichen in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. Die Zufahrt nach Eichen ist über die L 283 aus Richtung Fulgenstadt sowie über die K 8252 aus Richtung Ölkofen möglich.
     
    Bauabschnitt 2: Die L 283 in Fahrtrichtung Fulgenstadt ist von Juli bis voraussichtlich Dezember 2017 ab dem Knotenpunkt mit der K 8252 in Eichen in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. Die Zufahrt nach Eichen ist dann über die L 283 aus Richtung Hohentengen sowie über die K 8252 aus Richtung Ölkofen möglich. In einem Unterabschnitt wird der Knotenpunktbereich saniert.
     
    Die Zufahrt für den ÖPNV sowie für Anlieger ist während der gesamten Bauzeit gewährleistet.
     
    Das Verkehrskonzept wurde mit dem Landratsamt, der Verkehrsbehörde, den Städten und Gemeinden, der Polizei und RABZugBus abgestimmt.

    Das Regierungspräsidium Tübingen bittet um Verständnis für die im Zusammenhang mit der Maßnahme entstehenden Behinderungen.
     
    Informationen über die mit dieser Baumaßnahme verbundenen Verkehrsbeschränkungen können auch im täglich aktualisierten Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg im Internet unter www.baustellen-bw.de abgerufen werden.

    Hinweis für die Redaktionen:
    Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Dr. Steffen Fink, Pressereferent, Tel.: 07071/757-3076, gerne zur Verfügung.

     

    Karte - Überörtliche Umleitung

Symbolbild, Bacho Foto - Fotolia 

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Pressesprecher Dirk Abel 

Dirk Abel
Pressesprecher
Telefon 07071 757-3005

Dr. Daniel Hahn
Stv. Pressesprecher
Telefon 07071 757-3078