Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Tübingen

Schnellstart

  • Abteilung 4
    05.07.2017
    B 28, Fahrbahndeckenerneuerung von Dettingen/Erms (Bleiche) bis Metzingen (Auchtertknoten) – Vorankündigung

    ​Das Regierungspräsidium Tübingen lässt ab Donnerstag, 27. Juli 2017, die Fahrbahndecke der B 28 auf dem Streckenabschnitt zwischen Dettingen/Erms (Bleiche) und Metzingen (Auchtertknoten) und in den Ästen der Anschlüsse „Auchtert“ und „Neuhausen/Dettingen“ erneuern.

    Die Sanierungsarbeiten auf dem rund 7 km langen Streckenabschnitts der B 28 ist erforderlich, da der Fahrbahnbelag Risse und Ausmagerungen sowie Verdrückungen und Setzungen aufweist. Im Zuge der Belagsmaßnahme findet im Bereich der Brücken und Überführungen eine Nachrüstung der passiven Schutzeinrichtungen an den aktuellen Sicherheitsstandard statt. Zur Vermeidung von weiteren zusätzlichen Sperrungen sind zugleich kleinere Instandsetzungsarbeiten an mehreren Bauwerken vorgesehen.
     
    Um die Behinderungen in den von den Umleitungsstrecken betroffenen Gemeinden zu minimieren, wird die Maßnahme in fünf Bauabschnitten (mit Unterabschnitten) durchgeführt. Die „kritischen“ Bauphasen werden gezielt an den Anfang der Ferien-/Urlaubszeit gelegt, weil in dieser Zeit mit einem geringeren Verkehrsaufkommen zu rechnen ist
    Der geplante Bauablauf sieht für die einzelnen Bauphasen (Anlage) folgende Zeiten und Bereiche vor:

    Bauphase 1:
    27.07.2017 bis 31.07.2017
    Arbeiten am Anschluss Bleiche bei Dettingen/Erms mit teilweiser Sperrung der Zufahrt nach Dettingen/Erms. Der Verkehr auf der B 28 wird mit einer provisorischen Lichtsignalanlage geregelt.
     
    Bauphase 2:
    01.08.2017 bis 14.08.2017
    Arbeiten an der Umfahrung Dettingen/Erms unter Vollsperrung der B 28. Der Umleitungsverkehr läuft durch Dettingen/Erms. Zur Führung der geänderten Verkehrsströme wird an der „Schlössleskurve“ eine provisorische Lichtsignalanlage installiert.
     
    Bauphase 3:
    15.08.2017 bis 27.08.2017
    Arbeiten an der Umfahrung Neuhausen bis zum Beginn des zweibahnigen Ausbaus der B 28 unter Vollsperrung und Herstellung einer Mittelstreifenüberfahrt zwischen den Anschlüssen Metzingen-Auchtert und Metzingen-Stadtmitte/Eningen für die Bauphase 4. Der Umleitungsverkehr läuft durch Metzingen-Neuhausen. Auch in dieser Bauphase wird der Verkehr an der „Schlössleskurve“ über eine provisorische Lichtsignalanlage geregelt.
     
    Bauphase 4:
    28.08.2018 bis 17.09.2017
    Arbeiten im zweibahnigen Bereich der B 28 unter wechselseitiger Umlegung des Verkehrs sowie Arbeiten an den Ästen am Anschluss Metzingen-Auchtert. Teilweise wird hier die Aus- bzw. Einfahrt nach Metzingen nicht möglich sein. Ab dieser Bauphase ist die B 28 wieder durchgehend befahrbar.
     
    Bauphase 5:
    18.09.2017 bis 24.09.2017
    Arbeiten an den Ästen am Anschluss Neuhausen/Dettingen unter Vollsperrung der Äste.
     
    Arbeiten im Nachgang:
    25.09.2017 bis 13.10.2017
    Gegebenenfalls noch erforderliche Restarbeiten, die nicht zeitkritisch sind und den Verkehr nicht bzw. nur sehr gering behindern finden im Nachgang statt.
     
    Die Einhaltung des dargestellten Zeitplan setzt geeignete Witterungsverhältnisse voraus.
     
    Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 2,5 Mio. Euro und werden vom Bund getragen.
     
    Bei kurzfristig erforderlichen bzw. witterungsbedingten Änderungen des zeitlichen Ablaufs wird die Öffentlichkeit entsprechend informiert.
     
    Informationen zu den Sperrungen und zur Umleitung können jeweils aktuell im täglich aktualisierten Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de abgerufen werden.

    Hinweis für die Redaktionen:
    Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Dr. Steffen Fink, Pressereferent, Tel.: 07071/757-3076, gerne zur Verfügung.
Symbolbild, Bacho Foto - Fotolia 

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Pressesprecher Dirk Abel 

Dirk Abel
Pressesprecher
Telefon 07071 757-3005

Stellvertretender Pressesprecher Dr. Steffen Fink 

Dr. Steffen Fink
Stv. Pressesprecher
Telefon 07071 757-3076