Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Tübingen

Schnellstart

  • Abteilung 4
    12.07.2017
    B 313, Ortsumgehung Grafenberg
    Die Kreisstraße zwischen Grafenberg und Kohlberg (K 6761 bzw. K 1260) wird nach Fertigstellung des neuen Brückenbauwerks am Montag, 17.07.2017, wieder für den Verkehr freigegeben.

    ​Das Regierungspräsidium Tübingen gibt im Laufe des Montag, 17. Juli 2017, die Kreisstraße zwischen Grafenberg und Kohlberg wieder für den Verkehr frei, nachdem die im Zuge der Kreisstraße liegende Brücke über die künftige Ortsumgehung von Grafenberg inzwischen fertig gestellt ist.

    Im Zuge des Brückenbaus wurde die Linienführung der Kreisstraße verbessert, indem eine Kurve entschärft und die Straße aus einer Senke um ca. 5 m angehoben wurde. Zusätzlich wurde die Zufahrt zum Waldspielplatz und Arboretum sowie dem zugehörigen Parkplatz neu gestaltet. Die Maßnahmen bildeten den Auftakt für den Bau der neuen Ortsumgehung von Grafenberg, für die seit dem feierlichen Spatenstich am 29. Juli 2016 rund 10.000 m3 Boden bewegt sowie 900 m3 Beton und 116 t Stahl verbaut wurden.
     
    Parallel zu diesen Arbeiten wurden die Trinkwasserversorgungsleitung des Wasserversorgungsverbands Jusigruppe zwischen Grafenberg und Kohlberg unter das Niveau der späteren Ortsumgehung verlegt und die Trasse der neuen B 313 gerodet. Als Ausgleich für die Rodung hat zeitgleich die Aufforstung von 40.000 m² im Bereich der B 313 bei der Einmündung nach Tischardt stattgefunden. Als Ersatz für die fehlenden Bäume wurden neue Nist- und Quartierhilfen in den angrenzenden Waldgebieten für Vögel und Fledermäuse geschaffen. Zum Schutz der lokalen Hirschkäferpopulation wurden elf Baumstubben an den Pfarrwald umgesetzt und zwei Hirschkäfermeiler neu angelegt.
     
    Die Kosten für die Verlegung der Kreisstraße sowie dem Bau des Überführungsbauwerkes betragen zusammen ca. 1,1 Mio. €, die der Bund trägt.
     
    Der Bau der eigentlichen Ortsumgehung soll zum Jahresende 2017 beginnen. Zurzeit wird an der Erstellung der Ausführungsplanung und an der Vorbereitung der umfangreichen Ausschreibungsunterlagen für die 1,6 km lange neue Ortsumgehung gearbeitet. Die Bauarbeiten werden europaweit ausgeschrieben. Bis zur Vergabe laufen vor Ort weitere Bauvorbereitungen.
    Informationen zu den Sperrungen und Umleitungen können jeweils aktuell im Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de abgerufen werden.

    Hinweis für die Redaktionen:
    Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Dr. Steffen Fink, Pressereferent, Tel.: 07071 757-3076, gerne zur Verfügung.

Symbolbild, Bacho Foto - Fotolia 

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Pressesprecher Dirk Abel 

Dirk Abel
Pressesprecher
Telefon 07071 757-3005

Stellvertretender Pressesprecher Dr. Steffen Fink 

Dr. Steffen Fink
Stv. Pressesprecher
Telefon 07071 757-3076