Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Tübingen

Schnellstart

  • Abteilung 4
    24.07.2017
    B 28, Fahrbahndeckenerneuerung zwischen Tübingen und Unterjesingen ab 14.08.2017
    Vorbereitende Maßnahmen entlang der Umleitungsstrecke in Rottenburg und Rottenburg-Wurmlingen ab 27.07.2017

    ​Das Regierungspräsidium Tübingen lässt ab 14. August 2017 die Fahrbahndecke der B 28 zwischen Tübingen und Unterjesingen erneuern. Daneben werden die Entwässerungseinrichtungen erneuert und das Bankett stabilisiert. Die dringend erforderlichen Arbeiten dienen der Substanzerhaltung und der Verbesserung der Verkehrssicherheit auf dieser wichtigen Bundesstraße. Sie dauern voraussichtlich bis 9. September 2017.

    Während der Maßnahme wird die B 28 zwischen der Rosentalstraße in Tübingen und der Sandäckerstraße bzw. dem Mönchhütteweg in Unterjesingen für den Verkehr voll gesperrt.
     
    Mit Blick auf den Umleitungsverkehr werden bereits ab Donnerstag, 27. Juli 2017, mit Beginn der Sommerferien Vorkehrungen entlang der Umleitungsstrecke getroffen.
     
    In Rottenburg-Wurmlingen wird der Knotenpunkt L 371 / L 372 für die Dauer der Maßnahme umgebaut. Die L 372 von Rottenburg kommend wird im Bereich ab der Ortstafel auf einer Länge von ca. 45 m um eine Fahrspur verbreitert, um dem aus Rottenburg kommenden und in Richtung Thomas-Bengel-Straße (Unterjesingen, Wendelsheim) fahrenden Verkehr eine gesonderte Abbiegespur zur Verfügung stellen zu können. Darüber hinaus wird im Knotenpunkt eine provisorische Lichtsignalanlage aufgebaut. Diese Maßnahmen erhöhen die Leistungsfähigkeit des Knotenpunkts und tragen so dazu bei, die durch den Mehrverkehr verursachten Behinderungen zu reduzieren. Das Provisorium kann größtenteils unter eingeengter Aufrechterhaltung der Fahrbeziehungen hergestellt werden. Zeitweise ist es jedoch notwendig, die Fahrbahn halbseitig zu sperren und den Verkehr mit Hilfe einer Lichtsignalanlage abwechselnd in beiden Richtungen an der Baustelle vorbeizuführen.
     
    Als weitere Maßnahme zur Optimierung des Verkehrsflusses auf der Umleitungsstrecke wird in Rottenburg an der L 361 Einmündung K 6938 in Richtung Wendelsheim eine provisorische Lichtsignalanlage aufgestellt, damit der von der K 6938 kommende Umleitungsverkehr besser in die L 361 einfahren kann.
     
    Die Arbeiten sind intensiv mit den betroffenen Kommunen, Behörden und dem ÖPNV abgestimmt.
     
    Die Gesamtkosten der Fahrbahndeckenerneuerung zwischen Unterjesingen und Tübingen belaufen sich auf ca. 1,2 Mio. Euro und werden von der Bundesrepublik Deutschland getragen.
     
    Informationen zu Sperrungen und Umleitungen können im Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de abgerufen werden.

    Hinweis für die Redaktionen
    Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Dr. Steffen Fink, Pressereferent, Tel.: 07071/757-3076 zur Verfügung.
Symbolbild, Bacho Foto - Fotolia 

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Pressesprecher Dirk Abel 

Dirk Abel
Pressesprecher
Telefon 07071 757-3005

Dr. Daniel Hahn
Stv. Pressesprecher
Telefon 07071 757-3078