L 259 Ortsumfahrung Rißtissen

Kontakt

Regierungspräsidium Tübingen
Referat 44
 

Aktueller Stand

Die Maßnahme besitzt einen Planfeststellungsbeschluss.

Zahlen & Fakten

Gesamtlänge  2,64 km
Querschnitt  Fahrbahnbreite von Bauanfang bis Bauende: 7,00 m
Anschlüsse 
– Einmündung westlich der Ehinger Straße
– Kreisverkehrsplatz westlich Rißtissen über K 7362
– Zukünftig kein Anschluss südlich Rißtissen
Verkehrsbelastung 2016  Analyse-Nullfall: 7.300 Kfz/24 h auf der OD
Verkehrsprognose für 2030 
– Prognose-Nullfall: 7.900 Kfz/24h auf der OD
– Prognose-Planfall: 6.500 Kfz/24h auf der OU und 1.800Kfz/24h auf der OD (Entlastung von bis zu 70 Prozent)
Kosten (Stand 2010)  4,6 Mio. Euro

    Planfeststellungsunterlagen online

    Hier können Sie die Planfeststellungsunterlagen online einsehen und sich über den aktuellen Stand des Verfahrens informieren.

    Rund um das Projekt

    Planungsdetails

    Die Ortsumgehung (OU) Rißtissen beginnt ca. 550 m westlich von Rißtissen. Von dort schwenkt sie von der bestehenden L 259 in Richtung Süden ab, kreuzt die Kreisstraße K 7362 ca. 150 m westlich der bestehenden Rissbrücke, verläuft von dort in Richtung Südosten, überquert die Riß mit einem neuen Brückenbauwerk und schließt ca. 750 m südöstlich von Rißtissen wieder an die bestehende L 259 an.

    Der Anteil des Durchgangsverkehrs am Gesamtverkehrsaufkommen ist innerhalb der langen und kurvenreichen Ortsdurchfahrt (OD) sehr hoch. Durch die geplante OU kann die Ortsdurchfahrt von Rißtissen um bis zu 70 Prozent vom Durchgangsverkehr entlastet werden.


    Chronologie

    9.–23.09. 2019

    Auslegung des Planfeststellungsbeschlusses zur Einsichtnahme

    19. 08.2019

    Erlass Planfeststellungsbeschluss

    10.04.2019

    Erörterungstermin

    28.01.2019

    Ablauf der Äußerungsfrist für Einwendungen und Stellungnahmen

    Nov./Dez. 2018

    Auslegung Planfeststellungsunterlagen

    Juni 2018

    Neubeantragung des Planfeststellungsverfahrens

    23.03.2018

    Scoping-Termin nach § 19 UVwG

    2015– 2018

    Aktualisierung der Gutachten (hydraulisches Gutachten, faunistische und floristische Untersuchungen, Verkehrsgutachten, Lärm- und Schadstoffgutachten, Artenschutzrechtliche Beurteilung, FFH-Vorprüfung), Anpassung der straßentechnischen Planung und des Landschaftspflegerischen Begleitplans

    2014

    Anhörung zu den geänderten Kompensationsmaßnahmen

    2011

    Auslegung der Planunterlagen zur Trassenänderung zwischen Riß und Bauende

    2008

    Auslegung Planfeststellungsunterlagen

    2007

    Genehmigung des Vorentwurfes


    Auf einen Klick

    TitelDateitypGröße
    Übersichtskarte pdf 18 MB