B 27 Erkundungsbohrungen

Lagepläne mit geplanten Untersuchungspunkten zur Einsicht

Das Regierungspräsidium Tübingen führt im Bereich der geplanten Aus- und Neubaustrecke der B 27, zwischen Bodelshausen und Nehren, geologische Bohrungen zur Baugrunderkundung durch. 

Zeitraum der Bohrarbeiten

Ab 24. Oktober 2022 bis voraussichtlich Mitte Februar 2023

 

Kontakt

Regierungspräsidium Tübingen

Referat 42
Herr Dipl. Geologe Dr. Dominik Eckert
07071 757-3608
Dominik.Eckert@rpt.bwl.de

Lagepläne mit Untersuchungspunkten

zum Vergrößern anklicken

Lagepläne zum Download

als PDF

TitelDateitypGröße
Lageplan Süd pdf 6 MB
Lageplan Nord pdf 6 MB

als JPG

TitelDateitypGröße
Lageplan Süd jpg 2 MB
Lageplan Nord jpg 2 MB

Bitte beachten Sie

Das Regierungspräsidium Tübingen bittet die Grundstückseigentümer um Verständnis und macht darauf aufmerksam, dass sie verpflichtet sind, die notwendigen Arbeiten auf ihren Grundstücken gem. § 16a Bundesfernstraßengesetz zu dulden. Auch dürfen vorhandene Markierungszeichen nicht beseitigt oder beschädigt werden.

Das Regierungspräsidium Tübingen sowie die ausführenden Firmen sind bemüht, Flurschäden zu vermeiden. Auf die örtlichen Verhältnisse und den vorhandenen Aufwuchs wird Rücksicht genommen. Für evtl. Schäden, welche durch die Arbeiten auf den Grundstücken entstehen, kann eine angemessene Entschädigung geltend gemacht werden. Entschädigungsansprüche sind an das Regierungspräsidium Tübingen, abteilung4@rpt.bwl.de, zu richten.