Symbolbild Beteiligungsscoping

Beteiligungs-Scoping: Was ist das?

Zitat

Das Beteiligungs-Scoping ist der Meinungsaustausch zu den Fragen, ob eine zusätzliche Bürgerbeteiligung neben den gesetzlich vorgesehenen Beteiligungsformen zweckmäßig ist, und welche Methoden im Rahmen einer frühen oder nicht-förmlichen Öffentlichkeitsbeteiligung gegebenenfalls eingesetzt werden können.

Quelle: Verwaltungsvorschrift (VwV) Öffentlichkeitsbeteiligung

Das Beteiligungs-Scoping im Video erklärt!

Wie gestalten wir gemeinsam den Beteiligungs-Fahrplan?

Zitat

Ziele des Beteiligungs-Scopings

Die späteren Beteiligungsmöglichkeiten werden von frühzeitig Beteiligten gemeinsam mit dem Vohabenträger bestimmt!

Schuhe eines Mannes stehen auf Asphalt. Auf diesem sind Pfeile eingezeichnet, die einen zeitlichen Ablauf darstellen sollen.

Das Ergebnis des Beteiligungs-Scopings ist der Beteiligungsfahrplan. In diesem sollen folgende Punkte vertreten sein:

 

  • Wer soll beteiligt werden?
  • Wobei möchten die Bürgerinnen und Bürger mitbestimmen?
  • Worüber muss genau aufgeklärt und informiert werden?
  • Welche Unterlagen, Medien, Methoden, Spielregeln braucht das Verfahren?
  • Wo und wann findet die Beteiligung statt?