Kommunaler Energiewende Dialog

 

Liebe Bürgermeisterinnen
und Bürgermeister, 

wenn sich die Bürgerinnen und Bürger uneins sind und der Ort sich teilt, dann lässt man die Windräder weg! So lautet eine gängige Meinung.

Und es ist richtig: Wie sich die Kommune verhält, hat letztlich großen Einfluss auf den Erfolg der Energiewende. Zu den größten Herausforderungen, denen sich die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister dabei stellen müssen, gehört die Kommunikation komplexer und strittiger Zusammenhänge.

Exklusiv für Sie!

Gemeinsam mit unseren Keynote-Sprecherinnen, Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung Barbara Bosch, der Umweltministerin Thekla Walker und dem Vertreter der Genehmigungsbehörden, Landrat Joachim Walter, möchten wir mit Ihnen in einer Exklusiv-Veranstaltung für die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister des Regierungspräsidiums Tübingen darüber diskutieren, wie eine starke Zivilgesellschaft konstruktiv die Energiewende in der Kommune begleiten kann.

Vier Ihrer Kolleginnen und Kollegen aus dem Regierungsbezirk und dem ganzen Land – Bürgermeisterin Romy Wurm (Rechtenstein), Bürgermeister Holger Weise (Steinheim am Albuch), Bürgermeister Peter Reichert (Eberbach) und Bürgermeister Peter Smigoc (Vogt) – laden Sie zu einem Erfahrungsaustausch über verschiedene Herangehensweisen bei der Kommunikation mit Bürgerinnen und Bürgern im Rahmen von Energiewendeprojekten ein.

Notieren Sie sich den 25. Oktober 2022 in Ihrem Terminkalender!

Ich freue mich auf Sie!

Klaus Tappeser
Regierungspräsident

Mit Unterstützung durch das Forum Energiedialog (FED)

Moderation: Dr. Christoph Ewen, Forum Energiedialog