Holler-Christina

Christina Holler

Referat 75 - Allgemein bildende Gymnasien

Nach dem Abitur studierte ich für das Lehramt an Gymnasien die Fächer Sport und Englisch an der Universität Tübingen. Das anschließende Referendariat absolvierte ich am Seminar Stuttgart.

Im Februar 1983 trat ich meine erste Stelle als Gymnasiallehrerin am Graf-Eberhard-Gymnasium Bad Urach an. Neben meiner unterrichtlichen Tätigkeit war ich dort lange Zeit für die Erstellung der Hallen und Sportstundenpläne zuständig.

Im Herbst 1996 wechselte ich mit halber Abordnung in die Gymnasialabteilung des damaligen Oberschulamts Tübingen als Fachreferentin.  Gleichzeitig war ich noch mit halbem Deputat an meiner Schule tätig. Im Oberschulamt unterstütze ich den damaligen Sportreferenten bei der Organisation des Schulsports auf Oberschulamtsebene, die - wie heute auch - schulartübergreifend angelegt ist.

Nach der Eingliederung in das Regierungspräsidium im Rahmen der Verwaltungsreform wurde ich 2007 als stellvertretende Referatsleiterin des Gymnasialreferats bestellt, das für die fachlich-pädagogische Betreuung von über 80 öffentlichen und privaten Gymnasien zuständig ist. Ein wichtiger Tätigkeitsschwerpunkt liegt dabei für mich im Bereich der Betreuung der mir zugeteilten Schulen und der Organisation des Schulsports für alle Schularten.

Insgesamt habe ich bei meiner Arbeit in der Verwaltung neben dem Kennenlernen von typischen Abläufen einen überaus  interessanten Blick über den Tellerrand von Schule und Unterricht hinaus werfen können, ich habe viele Kontakte geknüpft und empfinde meine Tätigkeit immer noch als spannend und bereichernd.